Lautstarke Musikfans aus ICE geschmissen

Kassel. Wegen ihres schlechten Benehmens sind junge Musikfans in Kassel auf dem Weg zum Rockfestival Richtung Schleswig-Holstein aus dem Zug geflogen. Sie waren auf dem Weg nach Wacken.

Die zwölf Jungs und zwei Mädchen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren hatten im ICE auf dem Weg nach Wacken geraucht, Reisende angepöbelt und „laute Heavy-Metal-Musik mit anzüglichen Texten“ gehört, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch sagte.

Nachdem die Bahn ihnen die Weiterfahrt in diesem ICE verboten hatte, durften die Schweizer und Deutschen jedoch mit einem anderen Zug weiterfahren.

Bei einem der Jungs fand die Polizei Marihuana, bei einem anderen ein Messer - gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet. Zum Heavy-Metal-Festival in Wackenwerden an diesem Wochenende rund 75.000 Besucher erwartet. (dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.