Katalogsystem ermöglicht Zugriff auf Stadtarchiv im Internet

Licht im Dschungel

Karteikarten passé: Dr. Alexandra Lutz (Mitte) und Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier (rechts) schauen zu, wie die Auszubildende Jelena Majdandzic Datensätze speichert. Foto: Dilling

Kassel. Seit wann haben eigentlich Wanderzirkusse in Kassel Station gemacht? Und welchen Wirbel gab es, als der damalige SPD-Bundeskanzler Willy Brandt 1970 den DDR-Staatsratsvorsitzenden Will Stoph in der Fuldastadt traf? Antworten darauf gibt es im Stadtarchiv. Doch die Suche gestaltete sich bisher mühsam. Die Archivmitarbeiter mussten viele Karteikästen durchforsten, um Benutzern zu helfen. Das ändert sich jetzt.

Das Stadtarchiv hat in einer Fleißarbeit 28 000 Datensätze seines Bestandes auf das internetgestützte Katalogsystem Hadis übertragen. Das Computerprogramm wurde vom Landesarchiv entwickelt.

Der Benutzer des Archivs kann sich am Computer mithilfe von Stichwörtern im Dokumenten-Dschungel des Archivs einen Pfad suchen und so bereits zu Hause herausfiltern, welche Akten für ihn wirklich wichtig sind. Außerdem findet er in Hadis eine systematische Übersicht über den Bestand des Stadtarchivs.

Die Internetrecherche der Benutzer bringt den Archivmitarbeitern eine dringend nötige Entlastung. Die Zahl der Anfragen von Wissenschaftlern und Heimatforschern sei im Vorfeld der 1100-Jahr-Feier der Stadt stark gewachsen, sagt Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier. Außerdem gebe es bei der Bearbeitung der jüngeren Geschichte Nachholbedarf, sagt Alexandra Lutz, die Leiterin des Stadtarchivs. Der Arbeitsrückstand reiche in Teilbereichen bis 1995 zurück. Jedes Jahr kommen 100 laufende Meter an Dokumenten hinzu, die die Archivare sichten und katalogisieren müssen. Als Verstärkung hat die Stadt vier studentische Honorarkräfte und eine wissenschaftliche Mitarbeiterin engagiert.

Bis 2013 will Lutz den gesamten Bestand im Internet katalogisieren. (pdi)

Suche im Internet: www. hadis.hessen.de, Kontakt: Stadtarchiv, Tel. 05 61/787 40 50, geöffnet ab Dienstag, 13. September, 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr (bis Donnerstag).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.