(Liebes-) Rituale für den Frühling – Die schönste Zeit zum daten

+

Frühlingsgefühle nutzen, Selbstbewusstsein stärken und die Partnersuche starten.

Hurra, der Frühling ist da. Und mit seinem Auftritt am 21. März beginnt unsere Gefühlswelt kräftig zu vibrieren. Wer jetzt noch Single ist, sollte forschen Schrittes auf Partnersuche gehen — denn es heißt, im Frühling flirtet und datet es sich am Schönsten. Wie dem auch sei, jeder Single kann mit bestimmten Ritualen seine Suche unterstützen, ebenso unterstützt das regionale Partnerportal partner.HNA.de. Forscher fanden heraus, dass Singles mit durchweg positiver Stimmung (welche sich natürlich auch in einer positiven Ausstrahlung wiederspielt) und einen bestimmten antrainierten Verhaltensmuster viel schneller fündig werden, als jene, die einfach nur rumsitzen und auf ein (Liebes-) Wunder hoffen. Liebevolle respektive achtsame Rituale helfen uns, unser Selbstbewusstsein aufzupolieren und unser Äußeres zum Strahlen zu bringen. So wie wir vor dem Frühling einen Frühlingsputz durchführen, so sollten wir auch ganz selbstverständlich in unserem Körper aufräumen und frischen Wind reinlassen. Das klingt jetzt etwas metaphorisch, aber an dieser Weisheit ist viel Wahres dran. Wie wäre es zum Beispiel mit einem säubernden Kerzenritual, einem stimmungsvollen Rosen-Bad oder einer Muskelentspannungs-Zeremonie? Alles, was Ihrem Körper guttut, fördert Ihr persönliches Wohlgefühl, und was Ihr Wohlgefühl steigert, lässt Sie für Ihre Umwelt und somit auch für Ihren zukünftigen Partner bzw. für Ihre zukünftige Partnerin in neuem Glanz erstrahlen. Zudem sind auch frisch verliebte Paare dazu eingeladen, gemeinsam ein auserwähltes Ritual zu begehen. Sie werden sehen, es wirkt.

Welche Rituale eignen sich für die Partnersuche im Frühling? 

Rituale prägen das Leben eines Menschen. Wir brauchen sie, um über uns hinauszuwachsen und um immer wieder zu uns finden zu können. Rituale schenken uns Frieden, Sicherheit und Halt in jeder erdenklichen Lebenslage. Manche Menschen finden Ihr Heil in Gebeten, andere wiederum glauben mit einem Kerzen- oder Duftritual Ihrem Wunsch nach Liebe, Geborgenheit und Wärme näherzukommen. Hinter alledem steht ein tiefer Glaube an sich selbst und auch an die eigenen natürlichen Fähigkeiten, tatsächlich einen geeigneten Partner fürs Leben zu finden. Der Frühling lädt dazu ein, Herzen zu berühren und potentielle Partner in seinen Bann zu ziehen. Hierfür braucht es selbstredend eine entsprechende Vorbereitung. Keine Sorge, diese Vorbereitungsphase hat so rein gar nichts mit Hexenwerk und Co. am Hut. Auch wenn sich folgende Frühlings-Liebes-Rituale etwas ungewohnt anhören, sind sie unter der Lupe betrachtet nichts Anderes als ein „Stärkungsmittel“ für die schöne Zeit der Partnersuche im Frühling.

Gehen Sie am frühen Morgen auf Wanderschaft und umarmen Sie während Ihres Spazierganges einen Baum, welcher Sie am meisten anspricht. Mit diesem Verhalten erden Sie sich und finden in wenigen Minuten ihre innere Mitte. Dieses Ritual können auch zwei verliebte Personen gemeinsam zelebrieren. Die Baumumarmung schweißt das Liebespaar noch enger zusammen und hält die Beziehung nachhaltig frisch.

Das Teeritual — Vielleicht haben Sie schon einmal davon gehört: Tee wärmt von innen und streichelt unsere Seele. Um den Frühlingsmorgen mit feurigem Atem zu begrüßen, braucht es Ingwer- oder Salbeitee. Gemischt mit weiteren Kräutern wie Grüner Tee oder Rooibostee schlagen Ihre Frühlingsgefühle Salto und versetzen Sie recht schnell in hippe Flirt- und Liebeslaune.

Barfuß durch den Garten: Stimulierender geht es kaum noch. Laufen Sie barfüßig über Steine, Äste oder über das taufrische Gras. Wow, what a feeling. Sie fühlen sich wie neu geboren und sind bereit für eine spannende und extrem erfolgreiche Partnersuche.

„Sauer macht lustig“: Nichts ist anziehender als ein herzhaftes Lachen oder ein verschmitztes Lächeln. Wie wäre es am frühen Morgen mit einem frischen, mit Eiswürfeln versehenen Zitronencocktail? Dieser weckt sowohl Frühlings- als auch Lustgefühle in Ihnen und schenkt Ihnen Schwung für den ganzen Frühlingstag.

Wunschzettel kreieren: Notieren Sie jeden Tag ab dem 21. März einen dringenden (Liebes-) Wunsch. Nehmen Sie sich ganz stark vor, alle aufnotierten Wünsche nach und nach in die Wirklichkeit umzusetzen. Und siehe da: Am 31. Dezember sind Sie nicht nur glücklich. Sie sind auch zu zweit und so etwas von zufrieden mit sich und der Welt.

Auf was warten Sie noch: Starten Sie im Frühjahr Ihr ureigenes Frühlingsgefühle-Programm und finden Sie Ihren Traumpartner oder Ihre Traumpartnerin auf partner.HNA.de. Verleihen Sie mit Ihrer positiven Einstellung jedem Tag einen magischen Touch. Auch wenn Sie es vielleicht jetzt noch nicht glauben: Schon sehr bald belohnt Sie Amor mit Ihrer Traumpartnerin oder mit Ihrem Traumpartner. Legen Sie los und erschaffen Sie neue Frühlingsrituale und Frühlingsideen: It’s magic!

"Ein jeder Frühling ist neue Feier der großen Vereinigung der männlichen und weiblichen Natur." ( Joseph Görres, Mythengeschichte)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.