Lilienthalstraße: Linienbus streift Lkw -15.000 Euro Schaden

Kassel. Zu einem Unfall mit einem Lastwagen und einem Linienbus ist es am heutigen Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 83 unmittelbar vor der Einmündung Lilienthalstraße gekommen. Dabei blieben die Fahrer Fahrzeuge und die 15 Fahrgäste unverletzt.

Laut Polizei war ein 54-Jähriger aus Sontra (Werra-Meißner-Kreis) mit seinem Lkw auf der Bundesstraße 83 in Richtung Kasseler Innenstadt unterwegs. Unmittelbar vor der Lilienthalstraße ordnete er sich mit seinem Lastwagen auf dem Rechtsabbiegerfahrstreifen ein, da er auf die Lilienthalstraße einfahren wollte. Wegen eines Staus musste der 54-Jährige mit seinem Lastwagen auf dem Abbiegestreifen der B 83 warten. Zu dieser Zeit fuhr ein Linienbus, der von einem 35-Jährigen aus Kassel gesteuert wurde, links an dem Lkw vorbei und wollte vor dem Lastwagen einscheren. Dabei touchierte der Linienbus mit der hinteren rechten Seite den Lkw an deren vorderen Ecke.

Der Linienbusfahrer gab gegenüber der Polizei an, er habe einem verspäteten Haltewunsch eines Fahrgasts nachkommen wollen. Daher habe er versucht, sich vor dem Lkw einzuordnen. Der Versuch schlug fehl und es entstand erheblicher Schaden an Bus und Lkw, den die Beamten auf 15.000 Euro schätzten.

Der Linienbus konnte seine Fahrt wegen einer eingedrückten Tür und geborstenen Seitenscheiben nicht fortsetzen. (ots/mak)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.