Litauer muss in U-Haft nach BMW-Diebstahl

Kassel. Der 39-jährige Lkw-Fahrer aus Litauen, den Beamte der Polizeiautobahnstation Baunatal nach einer Überprüfung an der A7 vorläufig festgenommen hatten, sitzt in Kassel in Untersuchungshaft.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Haftrichter am Kasseler Amtsgericht am Donnerstag einen Untersuchungshaftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatten die Beamten im Auflieger des Sattelzuges zwei schwarze, über die Pfingsttage in Südhessen gestohlene BMW X5 entdeckt, die offenbar ins östliche Ausland geschafft werden sollten. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.