Lkw-Anhänger umgekippt: Abfahrt zur A49 war voll gesperrt

Kassel. Ein umgekippter Lkw-Anhänger hat am Dienstagmorgen auf der A7 zu erheblichen Behinderungen geführt. Die Abfahrt zur A49 in Richtung Kassel war für mehrere Stunden gesperrt.

Der umgekippte und mit Stückgut beladene Lkw-Anhänger wurde von einem Kran am späteren Dienstagmorgen wieder aufgerichtet.

Aktualisiert um 9.35 Uhr. 

Der Lkw war nach Angaben der Polizei auf der Autobahn A 7 in Fahrtrichtung Norden unterwegs und wollte an der Anschlussstelle Kassel-Mitte auf die A49 in Richtung Kassel auffahren. Der 29-Jährige Lkw-Fahrer, der am Steuer des Lkw-Gespanns einer Lohfeldener Spedition saß, war nach derzeitigen Ermittlungen offenbar zu schnell unterwegs. Im Kurvenbereich der Ausfahrt geriet der Anhänger ins Schleudern und kippte schließlich um. Der Mann blieb unverletzt. (rpp)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.