Bis zu zehn Kilometer Stau

Unfall auf A7: Lkw fuhr auf Lkw auf - 80.000 Euro Schaden

Kassel. Bei einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg wurde heute gegen 14.20 Uhr ein 46-jähriger Lkw-Fahrer leicht verletzt. Er war in Fahrtrichtung Norden auf einen anderen Lkw aufgefahren.

Der Mann aus der Türkei wurde vorsorglich von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich vermutlich auf Grund von Unachtsamkeit. Der Fahrer des Zeiten Lkws, ein 64 Jahre alter Mann aus Mecklenburg-Vorpommern (Insel Usedom), blieb unverletzt.

Den Gesamtschaden an beiden Lastzügen bezifferten die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal mit etwa 80.000 Euro.

In Folge des Verkehrsunfalls kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Berufs- und Fernreiseverkehr. Dieser staute sich zeitweise bis hinter die Anschlussstelle Kassel-Mitte auf eine Länge von mindestens zehn Kilometern.

Die Vollsperrung wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten seit 14.50 Uhr konnte gegen 15.35 Uhr wieder aufgehoben werden. Der Verkehr lief zunächst einspurig bis 16.30 Uhr, anschließend bis 16.45 Uhr über zwei Fahrstreifen. Seit dieser Zeit ist die Fahrbahn an der Unfallstelle vollständig geräumt. (jna)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.