43-Jähriger schwer verletzt, Verdächtiger in U-Haft

Lkw-Fahrer sticht an Rastanlage Kassel-Ost zu

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
+
Zwei Lkw-Fahrer gerieten am Samstagabend in einen Streit mit blutigem Ende.

Der Streit zwischen zwei Lkw-Fahrern auf der Rastanlage Kassel Ost an der Autobahn 7 endete am Samstagabend gegen 20 Uhr blutig. Einer der Männer soll dem anderen mit einem Messer eine Schnittverletzung am Oberkörper zugefügt haben, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Kassel - Der verletzte 43-Jährige aus Polen musste von den Rettungskräften anschließend in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Lebensgefahr bestand für ihn nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.

Den tatverdächtigen 46-Jährigen aus Weißrussland nahmen die Streifen der Polizeiautobahnstation Baunatal fest.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, so Polizeisprecher Matthias Mänz, soll es im Bereich einer Sitzbank an dem Parkplatz der Rastanlage aus noch unbekannten Gründen zunächst zu einem verbalen Streit der beiden Lkw-Fahrer gekommen sein, der schließlich mit dem Einsatz des Messers endete.

Das mutmaßliche Tatwerkzeug konnte bei Suchmaßnahmen der Polizei mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks im Bereich des Tatorts später gefunden werden. Den Festgenommenen brachten die Beamten der Autobahnpolizei in den Polizeigewahrsam, wo ihm zunächst von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft wurde der 46-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr gegen ihn anordnete. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an und werden bei der Polizeiautobahnstation Baunatal geführt.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.