Kran musste zunächst demontiert werden

Lkw an Brücke in Kassel hängengeblieben: Fahrbahn ist wieder freigegeben

Kassel. Ein Lastwagen ist am Donnerstagmorgen mit seinem Ladekran auf der Dresdener Straße in Kassel an einer Fußgängerbrücke hängengeblieben. Die Bergung dauerte bis zum Mittag.

Dieser Artikel wurde aktualisiert um 13.55 Uhr - Wie Polizisten des Polizeireviers Ost berichteten, war der aus dem Landkreis Görlitz in Sachsen stammende 39 Jahre alte Fahrer des Lkw-Anhänger-Gespanns gegen 9.10 Uhr auf der Dresdener Straße aus Richtung A7 kommend unterwegs. Seinen Angaben zufolge hatte er kurz zuvor mit dem Heckkran seinen Lkw entladen und danach offenbar vergessen, den Ladekran wieder einzufahren. Dadurch ragte dieser über die maximal zulässige Höhe für Fahrzeuge von vier Metern hinaus. 

Durch den Zusammenstoß mit der Brücke war der Kran erheblich beschädigt worden. Den Schaden schätzen die Beamten auf 50.000 Euro. An der Fußgängerbrücke sind Schäden am Beton in Höhe von etwa 7000 Euro entstanden.

Der Lkw stand nach dem Unfall auf der rechten Spur. Wegen der Beschädigung am Fahrzeug war Hydrauliköl auf die Fahrbahn der Dresdener Straße gelaufen. Die Feuerwehr wurde gerufen, um die Straße zu reinigen. 

Der rechte Fahrstreifen war stadteinwärts zwischen der Anschlussstelle Kassel-Nord und dem Speeler Weg bis zum Mittag gesperrt, der Verkehr wurde auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Weil der Kran demontiert werden musste, zog sich die Bergung hin. Im Laufe des Vormittags sollten sich Verkehrsteilnehmer daher auf mögliche Behinderungen in diesem Bereich einstellen. Gegen 12.30 Uhr wurde die Fahrbahn dann wieder freigegeben.

Vorsorglich wurde die Fußgängerbrücke über die Dresdener Straße gesperrt.

Auch die Fußgängerbrücke über die Dresdener Straße wurde vorsorglich gesperrt. Die Straßenmeisterei prüfte das Bauwerk, stellte aber keine größeren Schäden fest. Mit Abschluss der Bergung des Lkws wurde auch die Brücke wieder freigegeben.

Lkw an Fußgängerbrücke hängengeblieben: Behinderungen auf Dresdener Straße

 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews T V
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
 © Hessennews TV
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
LKW Unfall, Dresdner Straße, LKW Mit Kran Stößt gegen FußgängerbrückeFoto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider

Zwischen Anschlusstelle Kassel-Nord und Speeler Weg besteht die Sperrung:

Rubriklistenbild: © Dieter Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.