Zwischen Kassel-Nord und Lutterberg

Lkw-Unfall auf Autobahn 7 sorgte für erhebliche Behinderungen

Kassel. Ein Unfall mit zwei beteiligten Lastwagen hat sich am Dienstagmorgen auf der A7 ereignet. Drei Personen wurden verletzt. Zwei Fahrspuren sind inzwischen wieder befahrbar.

Der Unfall hatte sich zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg ereignet.

Seit 8.30 Uhr können zwei der drei Fahrstreifen wieder befahren werden. Es kam aber lange Zeit weiter zu Behinderungen im Stadtverkehr und auf der Autobahn.

Die linke Fahrspur bleibt dagegen zwischen Kassel-Nord und Lutterberg voraussichtlich den ganzen Tag gesperrt, weil der schwere Lastwagenunfall in der Nacht hier große Beschädigungen an der Leitplanke verursacht hat.

Ein Kran hatte den Lastwagen, der bei dem Unfall in der Nacht umgekippt war, wieder aufgerichtet. Der Lkw wurde abtransportiert.  

Aktuelle Fotos und Infos finden Sie auch auf Kassel-Live.

A7-Unfall zwischen Kassel-Nord und Lutterberg

Kartenansicht: Anschlussstelle Kassel-Nord der A7

Zum Unfallhergang: Gegen drei Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg mit zwei beteiligten Lastzügen. Der 51-jährige Fahrer des vorderen Lkw musste verkehrsbedingt abbremsen, der hinter ihm fahrende 31-jährige Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig sein Fahrzeug stoppen. Es kam zur Kollision, bei der der vorausfahrende Lastwagen ins Schleudern kam. Er touchierte die Mittelschutzplanke und kippte um. Die zwei Fahrer sowie eine 31 Jahre Alte Insassin wurden bei dem Unfall verletzt. Mit Prellungen und Verstauchungen waren sie nach dem Unfall vom Rettungsdienst in Kasseler Krankenhäuser transportiert worden, konnten diese aber nach jeweils ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen. Den Schaden beziffert die Polizei mit 146.000 Euro.

Der Lastwagen blockierte über viele Stunden alle drei Fahrstreifen der Autobahn 7 Richtung Norden. Die Polizei musste die schlafenden Fahrer der im Stau stehenden Lkw wecken. (rpp)

Radio HNA: Interview mit der Polizei

Rubriklistenbild: © Hessennews.TV

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.