Bundestagswahl am Sonntag

Luisenschüler lotsen Menschen mit Behinderung zur Wahlurne

+
Stehen am Sonntag für Hilfestellungen bereit: Die Schüler (von links) Michelle Seifert, Jonas Meister und Hani Ibrahim sind mit 32 Mitschülern ehrenamtlich unterwegs. Im Hintergrund vor dem Eingang der Luisenschule: Konrektor Henrik Neumann, Petra Groß von der Aktion Mensch, Schulleiter Werner Tapella und der stellvertretende Wahlleiter der Stadt, Karsten Schwartz.

Kassel. Die Schüler der Luisenschule haben sich spontan entschieden: Sie stehen am Wahlsonntag in ihrer Schule Menschen mit Behinderung für Hilfestellungen zur Verfügung. Auf diese Weise wollen sie behinderten Menschen die Angst vor dem Wahlgang nehmen und im doppelten Sinne Hemmschwellen abbauen.

Vorausgegangen war vor kurzem ein bundesweiter Test der Aktion Mensch, Wahllokale in Hinblick auf ihre Barrierefreiheit zu untersuchen. Eine von fünf ausgewählten Schulen in Deutschland war die Luisenschule. Aufsehenerregend war die Aktion, weil sich Popstar Guildo Horn zum Fürsprecher gemacht hatte und in Kassel vor Ort war.

Normalerweise habe die Schule ja nichts mit dem Wahllokal zu tun, sagt Schulleiter Werner Tapella. An der Luisenschule sei das Thema in den zehnten Klassen im Fach Politik und Wirtschaft (Powi) behandelt worden und: „Da hatten wir die Idee: Wir können helfen“, sagt Powi-Lehrer und Konrektor Henrik Neumann.

Die Schüler empfanden es als unfair, dass für die 20 Prozent der Menschen in der Gesellschaft, die mit einer Behinderung leben, das Wählen ein Problem sein könnte. Sofort habe sich eine große Zahl an Zehntklässlern bereit erklärt, ehrenamtlich zu helfen. „Ich finde soziales Engagement wichtig“, begründet die 15-jährige Michelle Seifert ihre Bereitschaft. Sie könne sich gut in andere Menschen hineinversetzen.

Nebenbei werden die Schüler viel über das Procedere demokratischer Wahlen erfahren. Für Michelle und einige ihrer Freunde steht fest, dass sie auch bei der öffentlichen Auszählung der Stimmen dabei sein möchten.

Inzwischen hat sich eine Gruppe von 35 Schülern gebildet, die in Teams jeweils eineinhalb Stunden lang über den Wahltag verteilt, Menschen mit Beeinträchtigung Hilfe anbieten. Die drei Powi-Lehrer werden ihre Schüler unterstützen.

„Ich habe noch nie von einer vergleichbaren Aktion gehört“, sagt Petra Groß von der Aktion Mensch. Sie freue sich riesig über das Engagement. Die Wahllotsen öffnen Türen, begleiten Menschen mit Sehschwäche, führen Gehbehinderte zum Fahrstuhl, geben Auskunft und vieles mehr. Von der Aktion Mensch haben sie eine Verhaltensanleitung an die Hand bekommen, und in ihren Schul-T-Shirts sollten sie am Sonntag gut zu erkennen sein. Die Schüler werden ihre Erfahrungen notieren und untersuchen. „Aufgrund der Aktion haben wir alle 153 Wahllokale in der Stadt noch einmal auf Barrierefreiheit hin untersucht“, sagt der stellvertretende Wahlleiter der Stadt, Karsten Schwartz. In der Kürze der Zeit seien nur kleine Verbesserungen möglich gewesen, etwa Ausschilderungen von Fahrstühlen. Bis zur Europawahl am 25. Mai werde man sich mit dem Behindertenbeirat zusammensetzen und weiter nach Verbesserungen suchen.

Von Christina Hein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.