Die Technoform Kunststoffprofile GmbH ist Produzent und Entwickler neuer Produkte 

Denkfabrik und Hightech-Werk

Hoher Technisierungsgrad: Jeder Mitarbeiter in der Produktion hat ein Tablet, mit dem er unter anderem die Fertigungsplanung und den Auftragsstatus einsehen kann. Unser Foto zeigt Geschäftsführer Patrick Mueller mit Mitarbeiter Youssef el Quannas. Foto: Zgoll

Kassel/Lohfelden. Die Arbeit der Lohfeldener Technoform Kunststoffprofile GmbH (TKP) zu beschreiben, ist wahrlich nicht einfach: Einerseits produziert das Unternehmen in selbst entwickelten, komplexen Verfahren riesige Mengen hochpräziser, auf den Hundertstelmillimeter gearbeitete Kunststoffprofile.

Abnehmer sind Autokonzerne, Flugzeug- und Medizintechnik-Hersteller sowie Schwestergesellschaften, die sie in Fensterstegen verbauen. Andererseits ist die TKP ein Forschungs- und Entwicklungslabor – die Denkfabrik der kleinen, aber feinen Technoform-Gruppe.

Ein Teil der 80 Mitarbeiter tüftelt in einem ausgeklügelten Innovationsmanagement-Prozess an Kunststoffprodukten von über- und überübermorgen und nutzt die hochautomatisierte, weitgehend abgeschirmte Produktion, um auch die entsprechenden Fertigungsverfahren zu entwickeln.

Und sobald ein Produkt gefunden und ein größeres Marktpotenzial ausgemacht ist, wird es in eine neue Gesellschaft ausgegründet. „Wir sind das Marktradar der Technoform-Gruppe“, beschreibt Geschäftsführer Patrick Mueller das auch bundesweit wohl einzigartige Geschäftsmodell.

Er und sein Team sind stets auf der Suche nach Trends. Der Vertrieb hat das Ohr dicht am Kunden und steuert dessen Wünsche zum Produktfindungsprozess bei. Dabei greift die Ideenschmiede ständig auf ihr Innovationsnetzwerk innerhalb und außerhalb der Gruppe zurück.

Das Geld für Forschung und Entwicklung verdient TKP mit dem Verkauf und Vertrieb seiner hochwertigen Profile bislang selbst. Wie viel, sagt Mueller nicht. Aber die Ertragslage kann angesichts des hohen Entwicklungsaufwands nicht schlecht sein. Der Jahresumsatz liegt bei 16 Mio. Euro. „Die größte Herausforderung ist, die Balance zu halten zwischen Erträgen aus der Produktion und Aufwendungen für neue Produkte“, sagt der Geschäftsführer.

Die Spezialität von TKP sind sogenannte Bico-Monofile – zweilagige Profile aus unterschiedlichen Kunststoffen, die bei variierenden Temperaturen in einem einzigen Arbeitsgang gefertigt werden. Die Konkurrenz braucht dafür zwei Arbeitsgänge, weswegen TKP die sehr speziellen Produktionsanlagen zum Teil nicht einmal den Kunden zeigt. Hunderttausende von Kilometer laufen jährlich aus den TKP-Extrudern – das sind Geräte, die wie ein Fleischwolf feste bis dickflüssige Massen unter hohem Druck und hoher Temperatur gleichmäßig aus einer formgebenden Öffnung herauspressen.

In ähnlichen Verfahren stellt Technoform unter Verwendung von Metall, Glasfaser oder anderen Materialien Hybrid-Profile für besonders anspruchsvolle Anwendungen in der Industrie her. Für Autobauer in aller Welt liefern die Lohfeldener Kunststoff-Spezialisten Gleitprofile für Sonnendächer und für den Super-Airbus A380 Teile der Sitze und Kabelkanäle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.