Mit Brieftauben begonnen

Kasseler gründete die Nachrichtenagentur: Paul Julius von Reuter

+
Paul Julius von Reuter

Kassel. Ein Brieftauben-Nachrichtenservice zwischen Brüssel und Aachen war der Grundstein für die von ihm gegründete größte internationale Nachrichtenagentur: Paul Julius Freiherr von Reuter wurde 1816 in Kassel geboren.

Seine Kindheit verbrachte der Pionier des Informationszeitalters nahe dem Druselturm in der Altstadt. Unter seinem jüdischen Namen Israel Beer Josaphat lebte er als Sohn eines Rabbiners in einem Haus an der Ecke Druselgasse/Mittelgasse.

Erfolgreiches aus Kassel stellen wir in unserer Serie anlässlich des Stadtjubiläums im Jahr 2013 vor. Es geht um Erfindungen, Entdeckungen, Forschung und Innovation, aber auch um herausragende Produkte und Dienstleistungen „Made in Kassel“.

Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann lernte er in Göttingen den Mathematiker Carl Friedrich Gauß und den Physiker Wilhelm Weber kennen, die an der Entwicklung der Telegrafie arbeiteten. Diese Möglichkeit, Nachrichten in kürzester Zeit von einem Ort zum anderen zu übermitteln, sollte fortan sein Leben bestimmen. 1845 konvertierte er zum Christentum, nahm den Namen Paul Julius Reuter an und heiratete in Berlin die Tochter eines Bankiers.

Noch mehr Artikel aus der Serie "Made in Kassel" finden Sie hier

Dank dessen finanzieller Unterstützung wurde er Teilhaber des Stargardt-Verlages, fiel aber wegen der Veröffentlichungen demokratischer Schriften in Preußen in Ungnade und musste sich nach der gescheiterten Revolution von 1848 nach Paris absetzen. Dort lernte er als Übersetzer bei der Nachrichtenagentur Havas das Nachrichtenwesen kennen. Seine erste Gründung eines eigenen Nachrichtenbüros 1849 in Paris endete mit Konkurs, doch bei der zweiten im selben Jahr in Aachen bewies er Geschäftssinn.

Das preußische Telegrafennetz endete dort, während ein anderes von Frankreich her kommend in Brüssel aufhörte. Diese Lücke im Nachrichtendienst überwand das Büro Reuters mit 200 Brieftauben und war damit um vor allem für Börsenhändler wertvolle sieben Stunden schneller als die mit Zügen transportierte Post. 1851 eröffnete Reuter ein winziges Büro im Londoner Finanzzentrum und nutzte das neue, im Ärmelkanal verlegte Telegrafenkabel zwischen dem englischen Dover und dem französischen Calais für die Übermittlung von Börseninformationen aus London nach Paris und Berlin.

Bald ergänzte Reuter den Agenturservice um Nachrichten für Zeitungen. 1869 ließ das Unternehmen ein eigenes Unterseekabel durch den Atlantik nach Nordamerika verlegen und expandierte zur führenden internationalen Nachrichtenagentur, deren Dienste nicht nur Europa und Nordamerika, sondern bereits Südamerika, die Küstenregionen Afrikas und den Fernen Osten samt China und Australien umfassten.

1878 gab der deutsch-britische Unternehmer, der 1871 von Herzog Ernst II. zu Sachsen-Coburg und Gotha in den Adelsstand eines Freiherrn erhoben und 1891 von der britischen Königin Victoria zum Baron ernannt worden war, aus gesundheitlichen Gründen die Unternehmensleitung ab.

Reuter starb 1899 in seinem Wohnort Nizza. Sein Unternehmen blieb noch bis 1915 in Familienbesitz. Bis heute bleibt sein Name in Kassel durch die Paul-Julius-von-Reuter-Schule in Erinnerung.

 

Von Jörg Steinbach

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.