Frau stürzt

Diebstahl in Karlsaue: Rucksack aus Fahrradkorb gerissen - Frau stürzt

Kassel. Eine 52-jährige Radfahrerin ist am Sonntagabend um 22.20 Uhr in der Karlsaue von zwei Männern bestohlen worden. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner rissen die Männer einen Rucksack, den die Frau in einem Fahrradkorb transportierte, vom Rad.

Daraufhin stürzte die Frau und wurde verletzt. Die Frau sei mit ihrem Fahrrad von einer Veranstaltung im Kulturzelt auf dem Weg nach Hause gewesen. Sie fuhr am Marmorbad an der Orangerie vorbei in Richtung Menzelstraße. An einem Seitenweg, der zum Küchengraben führt, nahm die Frau Schritte hinter sich wahr. Plötzlich spürte sie einen heftigen Ruck am Fahrradheck und stürzte. Erst dann bemerkte sie zwei Männer, die mit ihrem zuvor im Fahrradkorb abgelegten Rucksack zurück in Richtung Marmorbad flüchteten.

Das Opfer konnte die Täter auf Grund der Dunkelheit nur spärlich beschreiben: Der Haupttäter, der mit dem Rucksack geflüchtet war, soll etwa 1,80 Meter groß sein und eine athletische Figur haben. Der zweite Täter war ähnlich groß, sei aber etwas schmaler gewesen. Beide Männer hätten dunkle Kleidung getragen.

Bei dem Diebesgut handelte es sich um einen kleinen schwarzgrünen Rucksack mit Netztaschen an den Seiten. Im Rucksack befanden sich ein Schlüsselbund mit rotem Vogelanhänger und grünem Filzband, ein Portemonnaie mit schwarzweißem Tigerfell mit 40 Euro, eine schwarze Fleecejacke und ein älteres Nokia-Handy. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.