Märchenbus mit neuer Technik

+
Stolz auf neue Technik: Verena Klein (Mediendesignerin, Hübner GmbH), Thomas Janicke (Mitarbeiter Lokaler Aufgabenträger, KVG), Christian Schuppe (stellvertretender Leiter des Bereichs Technik und Fahrzeuge, KVG), Walter Bien (Leiter des Bereichs Lokaler Aufgabenträger, KVG) und Helge Förster (Geschäftsführer Hübner GmbH).

Kassel. Zum Jubiläumsjahr der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm präsentieren die Firma Hübner und die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) einen Gelenkbus mit Märchenmotiven.

Entstanden sei nicht nur ein attraktiver Bus, sondern eine technische Innovation: Das von Hübner entwickelte Gestaltungsverfahren zum Bedrucken des Faltenbalgs ist nach Firmen-Angaben eine Weltneuheit.

Schon seit geraumer Zeit arbeite das 65 Jahre alte Familienunternehmen, das mit mehr als 1800 Mitarbeitern weltweit (davon etwa 900 in Kassel) zu den führenden Herstellern von Übergangssystemen für Busse und Bahnen gehört, an frei gestaltbaren Faltenbälgen. So wurde bereits ein Faltenbalg der KVG von Hand mit dem Motiv des Himmelsstürmers lackiert, und zur EM fuhr ein Busbalg in Schwarz-Rot-Gold durch Deutschland. Für die Wiener Linienbusse kam ein komplett in den Unternehmensfarben kolorierter Stoff zum Einsatz.

Bislang sei es noch nicht möglich gewesen, den Stoff für den Balg direkt zu bedrucken, berichtet Geschäftsführer Helge Förster. In einem völlig neuen Verfahren ist nun eine Oberflächenbeschichtung im Digitaldruck auf den Balg aufgebracht worden, die gleichzeitig die neuen Möglichkeiten einer individuellen Gestaltung nutze. Mit der Idee eines frei gestaltbaren Faltenbalgs und dem Märchenmotiv anlässlich des Grimm-Jahres 2013 sei man schließlich auf die KVG und die Grimm-Heimat Nordhessen zugegangen.

Förster sieht die Kooperation und das Projekt als gute Gelegenheit, der Region etwas zurückzugeben. Er freue sich schon darauf, den Bus durch Kassel fahren zu sehen. (abe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.