Märchenfest Niederzwehren

+
Frisch ans Werk mit neuem Konzept: Das Organisationsteam der Märchenkirmes in Niederzwehren mit dem bekannten Kirmesbär.

Das eigentliche Stadtteilfest hat in Niederzwehren schon eine lange Tradition. Doch jetzt kommt frischer Wind in die Zwehrener Kirmes: Aus der früheren Bratwurstkirmes hat das Niederzwehrener Märchenfest-Team jetzt das neue Märchenfest gemacht.

Mit neuem Konzept und neuem Termin soll das Märchenfest ein genauso starker Publikumsmagnet werden wie das vorherige Fest es immer war – oder vielleicht noch mehr Besucher anziehen.

Und das Konzept könnte aufgehen: Das Märchenfest findet an diesem Wochenende vom Freitag, 28. September bis zum Montag, 1. Oktober statt. Eingebettet in das Rahmenprogramm ist dabei ein verkaufsoffener Sonntag, an dem sich die Niederzwehrener Geschäfte und auch das dez Einkaufszentrum beteiligen – inklusive interessanter Schnäppchen. Durch den späteren Termin fällt das Märchenfest außerdem nicht mehr in die große Ferienzeit, sodass mehr Vereine sich an dem Fest beteiligen können.

Neues Oberthema: Märchen

Doch der eigentliche Vorteil ist das neue Motto: Durch das große Oberthema Märchen kann die Kirmes an eine bekannte Tradition anknüpfen, die viele Besucher anlocken dürfte. Denn schließlich findet das große Fest im Märchenviertel statt – dem Gebiet zwischen Frankfurter Straße und Credestraße sowie auf der Knorrstraße, oberhalb des Einkaufszentrums dez statt.

Das Motto „Märchen“ bietet reichlich kreatives Potential für die Gestaltung der Kirmes: Das Festzelt und auch das Außengelände wird von Märchenfiguren und auch großen Märchenbüchern gesäumt sein, sodass gleich die richtige Stimmung aufkommen kann. Doch damit nicht genug: Es wird eine Märchenerzählerin, eine Märchenschnitzeljagd und auch einen Märchen-Portrait-Maler geben – das Unterhaltungsprogramm steht also ganz im Zeichen der Sagengeschichten.

Das Programm im Überblick

Eröffnet wird das große Märchenfest zunächst von den Verantwortlichen im Festzelt am dez: Um 19 Uhr werden Dr. Werner Neusel, Schirmherr des Märchenfestes und gleichzeitig Vorsitzender der Brüder-Grimm Gesellschaft, Dr. Jürgen Kleim, Vorsitzender des Heimatvereins Dorothea Viehmann, Alexandru Gavriliu, Manager des Dez und Ilona Schlichting, Organisatorin des Märchenfestes, die Veranstaltung offiziell eröffnen.

Direkt im Anschluss an die Eröffnung heißt es dann ab 21 Uhr Bühne frei im Festzelt. Zur Eröffnung wird außerdem Duo Soulsonic zu hören sein. Direkt nach dem offiziellen Teil wird eine Traditionsband die Bühne betreten: In ihrem 30. Jubiläumsjahr bleibt die Saddle Up Oldie Band weiterhin der Zwehrener Kirmes treu und wird die Besucher wieder gekonnt mit bekannten Oldies der sechziger bis neunziger Jahre unterhalten.

Am Samstag geht es dann schon früh los: Den Auftakt bildet um 11 Uhr das Orchester der Freien Turnerschaft, das zusammen mit Kirmesmädchen, Burschen, dem Kirmesvater und dem Kirmesbär ihr Ständchen spielen wird. Direkt danach werden von 15 bis 18 Uhr die Niederzwehrener Vereine das Nachmittagsprogramm gestalten. Ab 20 Uhr geht es dann mit Musik weiter: Aus dem Rheinland nach Kassel ist „Buuredanz“ gekommen, die Show-, Mundart- und Stimmungsband wird mit einem Musikreportoire quer durch alle Stilrichtungen für gute Laune im Festzelt sorgen. Ob Beatles, Westernhagen oder Elvis, am Bühnenprogramm fehlt es den fünf Musikern nicht, die am Sonntag ebenfalls noch einmal auftreten. Zunächst beginnt der Sonntag allerdings besinnlich mit einem Gottesdienst ab 11 Uhr. Auch an diesem Tag werden die Niederzwehrener Vereine wieder am Nachmittag die Besucher von 15 bis 18 Uhr unterhalten. Um 18 steht dann noch eine große Tombola an, bevor ab 19 Uhr wieder Buuredanz auf der Bühne stehen und die Kirmesbesucher mit guter Musik versorgen.

Am letzten Tag der Kirmes, dem Montag, beginnt es im Festzelt ab 14 Uhr mit einem Seniorennachmittag, ab 18 Uhr folgt das Betriebskirmes-Essen. Den krönenden Abschluss bildet aber wieder die Musik: Mit „Flashback – to the sixties“ geht es nochmal zurück in die Zeit des Swings und des Rock’n’Roll: Mit zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug und Hammond Orgel kommt nochmal ordentlich Beatmusik und damit ordentlich Stimmung ins Festzelt.

Es verspricht also ein schönes Wochenende mit viel Musik und vielen anderen Veranstaltungen zu werden – es wird nicht langweilig auf der Märchenkirmes in Niederzwehren. (ybd)

Das PDF der Sonderseite Märchenkirmes Niederzwehren

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.