Tag der offenen Tür

Märchenhafte Modenschau an der Elisabeth-Knipping-Schule

Wenn Rotkäppchen, der Jäger und Schneewittchen gemeinsam über den Laufsteg gehen: An der Elisabeth-Knipping-Schule stand am Samstag eine Modenschau rund um das Thema Grimms Märchen im Mittelpunkt eines Tags der offenen Tür. Fotos:  Fischer

Elisabeth-Knipping-Schule. Die Elisabeth-Knipping-Schule präsentierte sich am Samstag im Rahmen eines Tags der offenen Tür: Es wurde experimentiert und demonstriert. Das Highlight der Veranstaltung war - wie alle zwei Jahre - die Modenschau.

Schüler der Berufsfelder Ernährung und Hauswirtschaft, Textiltechnik und Bekleidung, Körperpflege, Sozialpädagogik und Naturwissenschaften zeigten ihr Können. Das Highlight der Veranstaltung war - wie alle zwei Jahre - die Modenschau des Berufsfelds Textiltechnik und Bekleidung unter dem Titel „Märchenhafte Modelle von heiter bis grimmig“. Die Schüler hatten sich von Märchenfiguren der inspirieren lassen. Das Ergebnis war spektakulär. Da tummelten sich auf dem Laufsteg Rotkäppchen, der gestiefelte Kater in fantasievollen Kostümen.

Wer die großartige Schauverpasst hat und die Kreationen der Schülerinnen nicht in Augenschein nehmen konnte, der sollte sich auf den Hessentag freuen, denn dann werden die Modedesignerinnen, Schneiderinnen und Models in einem in ihren märchenhaften Outfits noch einmal zu sehen sein. (chr)

Fotos von der Modenschau

Wie im Märchen: Modenschau in der Elisabeth-Knipping-Schule

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.