Ticket für eine Fahrt kostet 2,50 Euro

Weihnachtsmarkt in Kassel: Eisrutsche in der Nacht auf Treppenstraße gelandet

Spektakulärer Aufbau: In der Nacht wurden die Teile der Rutsche per Kran auf die Treppenstraße gehievt.

Sie wird wohl die Attraktion des Kasseler Weihnachtsmarktes: In der Nacht zum Freitag wurde die 70 Meter lange Eisrutsche aus Edelstahl auf der Treppenstraße aufgebaut.

„Die Anspannung ist noch nicht ganz weg“, sagt Sebastian Ruppert am Freitagmorgen, als er neben seiner nagelneuen Eisrutsche auf der Treppenstraße steht. Dass der Schausteller in der Nacht zuvor so gut wie keinen Schlaf bekommen hat, ist ihm nicht anzusehen.

Zusammen mit seinem Vater Konrad Ruppert, Vorsitzender des Schaustellerverbands, seinem Bruder Dennis und sieben Mitarbeitern hat er in der Nacht zum Freitag die 70 Meter lange und knapp zwölf Tonnen schwere Rutsche aus Edelstahl auf der Treppenstraße aufgebaut. Auf vier Tiefladern waren die sechs Teile, aus denen die Rutsche zusammengesteckt wird, von Rasdorf (Kreis Fulda) nach Kassel gebracht worden. Mehrere Kamerateams waren vor Ort, um den Aufbau der neuen Attraktion des Kasseler Weihnachtsmarktes zu filmen.

Bevor die schweren Teile mit einem Kran auf die Treppenstraße gehievt werden konnten, mussten einige Vorarbeiten geleistet werden. Um die Treppenstraße zu schützen, wurden schwere Holzplatten mit Antirutschmatten untergelegt. Auf die Treppenstufen kamen Holzblöcke.

Hier gibt es alle wichtigen Informationen zum Weihnachtsmarkt in Kassel 2018 in einer großen Übersicht.

Aufbau der Eisrutsche in Kassel: 200.000 Euro kostet die Anlange

Um 21.30 Uhr war es dann soweit: Das erste Edelstahlteil wurde vom Kran, der zunächst auf der Oberen Königsstraße stand, auf die Treppenstraße gehoben. Das sah spektakulär aus. Fast so, als ob ein Ufo auf Deutschlands erster Fußgängerzone landet. Das ist die Treppenstraße nämlich.

Und genau für diese hat die Firma Wiegand Maelzer aus Rasdorf die 200.000 Euro teure Eisrutsche angefertigt. Bislang hat das Unternehmen nur Wasserrutschen gebaut. Dafür, dass die Kasseler Eisrutsche ein Prototyp ist, habe beim Aufbau alles gut geklappt, sagt Thomas Schmitt, der für die Konstruktion der Rutsche verantwortlich ist, am Freitagmorgen. Es müssten nur noch ein paar Höhenanpassungen gemacht werden.

Eisrutsche in Kassel: Gegen 4 Uhr stand die Rutsche

Nachdem drei Teile der Rutsche von der Königsstraße auf die Treppenstraße umgehoben waren, zog der Kran gegen Mitternacht an den Florentiner Platz um, von wo die restlichen drei Teile an ihren richtigen Platz gebracht wurden. Gegen 4 Uhr war das Werk vollbracht. Zumindest zunächst.

Sind froh, dass beim Aufbau alles gut geklappt hat: (von links) Alexander Wild (City Kaufleute), Konrad Ruppert, Vorsitzender des Schaustellerverbands, Andrea Berens (Kassel Marketing), Thomas Schmitt (Firma Wiegand Maelzer) und Sebastian Ruppert, Eigentümer der neuen Eisrutsche. Fotos:  Dieter Schachtschneider

Wenn alle Höhen angepasst sind, werden noch ein Podest und eine Treppe oben an der Rutsche (Höhe McDonald’s) aufgebaut, damit die Kunden problemlos zum Start kommen. Eine Treppe wird auch im Zielbereich (Höhe Stadtcafé) stehen. Zudem wird das Rutschengerüst noch mit einer Folie verkleidet, auf die Märchenmotive aufgebracht werden. Dann werden 10.000 Meter Kühlschläuche auf die Rutsche verteilt, die bewässert werden, damit die Eisschicht entstehen kann. Diese soll zum Schluss etwa acht Zentimeter dick sein. Am Donnerstag kommt dann noch mal der TÜV zum Kasseler Weihnachtsmarkt, um die Rutsche endgültig abzunehmen.

Alexander Wild (City Kaufleute) und Andrea Berens (Kassel Marketing) zeigten sich am Freitag von der aufgebauten Rutsche begeistert. Ebenso wie eine Schulklasse. Die Jungen und Mädchen kommentierten die neue Attraktion des Weihnachtsmarktes mit Gejohle. „Eine Eisrutsche“, riefen sie voller Freude.

Eisrutsche auf dem Weihnachtsmarkt: Ticket kostet 2,50 Euro

Der Wasserrutschenhersteller Wiegand Maelzer hat für den Kasseler Weihnachtsmarkt erstmals eine Eisrutsche gebaut. Vier Personen können gleichzeitig – nebeneinander – auf der Treppenstraße die Eisrutsche hinunterrutschen. 40 km/h können auf der Rutsche erreicht werden. Schausteller Sebastian Ruppert will verschiedene Rutschsäcke anbieten, mit denen man ein unterschiedliches Tempo erreichen kann. Im Zielbereich will Ruppert eine Kamera aufstellen. 

Jeder Gast, der rutscht, wird fotografiert. Wer das Foto mag, kann es anschließend kaufen. Apropos Kosten: Ein Ticket für die Rutsche kostet 2,50 Euro, und fünf Karten gibt es für zehn Euro. Da die 70 Meter lange Rutsche in der Mitte der Treppenstraße aufgebaut worden ist und somit die Rampe entfällt, ist eine Ersatzrampe aufgebaut worden. Also können Rollstuhlfahrer weiterhin die Treppenstraße passieren. Der Weihnachtsmarkt wird am Montag, 26. November, eröffnet. Ab dann darf auch gerutscht werden.

Die Eisrutsche für den Weihnachtsmarkt in Kassel ist fertig

Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider
Vergangene Nacht wurde die Eisrutsche aufgebaut, jetzt ist sie auf der Treppenstraße in kompletter Länge zu bewundern und pünktlich zum Weihnachtsmarkt kann es losgehen mit dem Rutschen.
Die Eisrutsche in Kassel ist fertig © Dieter Schachtschneider

Lesen Sie außerdem zum Thema: Die Tanne für den Märchenweihnachtsmarkt in Kassel wurde aufgebaut. Wir haben den Weg vom Fällen bis zum Aufstellen begleitet. Außerdem wird auf dem Friedrichsplatz eine neue Märchenhütte vonStarkoch Christoph Brand aufgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.