1. Startseite
  2. Kassel

Mann nach Kneipenbesuch in Kassel überfallen

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Symboldbild, Blaulicht eines Polizeiwagens
Ein 54-jähriger Mann ist nach einem Kneipenbesuch in der Nacht zum Samstag überfallen worden. © Patrick Pleul/dpa

Ein 54-jähriger Mann ist in der Nacht zum Samstag gegen 4.10 Uhr in der Innenstadt ausgeraubt worden. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung der Täter führen konnten, wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der 54-Jährige auf seinem Heimweg von einer Kneipe vor einem Bekleidungsgeschäft im Bereich „Am Stern“ von einer Gruppe angegriffen und ausgeraubt worden. Wie er in seiner späteren Vernehmung angab, hätten ihn zwei Männer aus der mehrköpfigen Gruppe heraus festgehalten und anschließend zu Boden geschubst. Als er dort lag, wurde dem 54-Jährigen die Geldbörse aus der Hosentasche entwendet, womit die Gruppe schließlich in Richtung Martinskirche flüchtete. Das Opfer aus Kassel erlitt bei dem Überfall eine leichte Verletzung am Knie.

Beschreibung: Bei den Tätern soll es sich um mindestens vier 18 bis 25 Jahre alte und sehr dünne Männer mit dunkler Hautfarbe, schwarzen Haaren und afrikanischem Erscheinungsbild gehandelt haben. Einer von ihnen trug einen Pullover oder eine Jacke in den Farben gelb und blau. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion