Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung

Mann auf E-Scooter greift im Vorbeifahren Frau in Kassel an den Po

Die Bad Wildunger Polizei rückte am Sonntagabend zu  zwei Unfällen aus. (Symbolbild)
+
An der Po gefasst: Polizei ermittelt in Kassel wegen sexueller Belästigung.

Ein Mann hat am Samstag in der Innenstadt einer jungen Frau ans Gesäß gefasst. Doch noch bevor die 17-Jährige die Polizei verständigen konnte, hatte die den Täter bereits geschnappt. Er war nämlich betrunken auf einem E-Scooter unterwegs.

Kassel - Nach Angaben der Polizei war man gegen 15 Uhr auf den 26-Jährigen aus Kassel aufmerksam geworden, weil er mit einem Elektrotretroller in der Fußgängerzone fuhr, was verboten ist. Gegen seine Festnahme wehrte sich der Mann erheblich. Ein Alkoholtest bestätigte später, dass der Mann 1,1 Promille Alkohol im Blut hatte. Während der Kontrolle kam schließlich die 17-Jährige aus dem Landkreis Kassel auf einen Polizisten zu. Sie schilderte, dass der Rollerfahrer ihr zuvor am Königsplatz im Vorbeifahren an den Po gefasst habe. Anschließend sei er lachend weitergefahren.

Da der 26-Jährige darüber hinaus keinen gültigen Aufenthaltstitel hat, muss er jetzt mit einem Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz rechnen. Zudem wird gegen ihn unter anderem wegen sexueller Belästigung ermittelt.

Zeugen, die die sexuelle Belästigung gesehen haben, und die möglicherweise am Samstag in gleicher Art belästigt wurden, melden sich bei der Polizei unter 0561/9100 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.