17-Jährige belästigt

Im Zug nach Kassel: Mann droht Jugendlicher (17) mit Vergewaltigung

Ein Cantus-Zug am Bahnhof Bebra: Das Unternehmen bedient zahlreiche Strecken und wird nicht bestreikt.
+
Eine 17-Jährige wurde am Samstag in einer Cantusbahn von einem Mann belästigt.

In einer Cantusbahn von Fulda nach Kassel belästigt und bedroht ein Mann eine 17-Jährige. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bad Hersfeld/Kassel – Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) am Samstagnachmittag (16.10.2021) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.

Nach Angaben von Ibrahim Aras, Sprecher der Bundespolizei, stieg ein Mann in Bad Hersfeld in den Zug ein und belästigte das Opfer verbal. Er habe zu der Jugendlichen gesagt, dass er sie vergewaltigen wolle.

Zug von Fulda nach Kassel: Reisender kommt 17-Jähriger zur Hilfe

Ein Reisender, der auf den Fall aufmerksam wurde, sei der Jugendlichen zur Hilfe gekommen und habe es die restliche Fahrt bis zum Kasseler Hauptbahnhof begleitet. Der Täter verließ den Zug beim Halt in Bebra. Die Polizei bittet den Helfer, sich zu melden. Hinweise auf den Täter an die Bundespolizeiinspektion Kassel unter Tel. 0561/8161-0. (use)

Im vergangenen Jahr wurde eine 23-Jährige in einer Cantusbahn von Fulda nach Göttingen sexuell belästigt. Ein Mann entblößte sich vor der Frau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.