Zeugen gesucht

Mann ergaunert 100 Euro bei Paco’s Tacos in Kasseler Südstadt

Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens
+
Ein Trickbetrüger hat in dem Lokal Paco‘s Tacos 100 Euro ergaunert.

Mit dem sogenannten Wechselfallentrick ergaunerte ein Betrüger am Mittwochabend Geld in dem Lokal Paco’s Tacos in der Südstadt. Er überrumpelte und verunsicherte durch mehrfaches Hin- und Herwechseln von Geldscheinen die Mitarbeiterin und erbeutete dadurch 100 Euro.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake kam der Mann gegen 18.35 Uhr in die Lokalität an der Frankfurter Straße/ Ecke Tischbeinstraße. Er bat darum, dass ihm ein 50-Euro-Schein gewechselt wird. Nachdem die hilfsbereite Mitarbeiterin das entsprechende Wechselgeld herausgegeben hatte, kaufte der Unbekannte plötzlich ein Getränk und bezahlte dieses mit einem kleineren Geldschein. Im weiteren Verlauf setzte der geschickte Betrüger die Verkäuferin bei einem zweiten Geldwechsel zeitlich unter Druck und redete währenddessen ununterbrochen auf sie ein. Nachdem der Unbekannte hastig den Imbiss verlassen hatte, fielen der Betrug und die Differenz in der Kasse auf.

Beschreibung: Der Täter ist 35 bis 45 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kräftige Statur, kurzes grau meliertes Haar, Drei-Tage-Bart, trug eine Kappe und eine Lederjacke in den Farben rot, blau und weiß, die einer Motorradjacke ähnelte, sprach Deutsch ohne Akzent, südeuropäisches Erscheinungsbild.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.