Zwei Kasselerinnen auf Königsplatz verletzt

Mann griff Frauen mit Reizgas an

Kassel. Vier Frauen aus Kassel, die am Montagabend auf dem Königsplatz einen Streit schlichten wollten, sind von einem Mann mit Reizgas angegriffen worden.

Anschließend flüchtete der Täter.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hielten sich die Frauen im Alter von 17, 19, 23 und 30 gegen 23.20 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle auf dem Königsplatz auf. Dort hätten sie beobachtet, wie ein jüngerer Mann einen deutlich älteren wiederholt angepöbelt habe. Die Frauen hätten den Jüngeren aufgefordert, dies zu unterlassen. Daraufhin habe der Pöbelnde mit Reizgas auf die Frauen gesprüht und sei geflüchtet.

Zwei der Frauen hätten dabei Augenreizungen erlitten. Als die Beamten des Innenstadtreviers wenige Minuten später am Einsatzort gewesen wären, hätte von beiden Männern jede Spur gefehlt. Die Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Erfolg.

Beschreibung: Der Mann soll etwa 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein und habe eine Brille getragen. Zudem habe er ein mitteleuropäisches Äußeres gehabt. Er trug eine braune Lederjacke, eine blaue Jeanshose und hatte einen grünen Rucksack dabei.

Die Beamten des Reviers Mitte ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (use)

Hinweise auf den Unbekannten an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.