Güterzug hatte in Wilhelmshöhe kurz gehalten

Mann kletterte mit Fahrrad auf Zug

Kassel. Den kurzen Halt eines Güterzugs im Bahnhof Wilhelsmhöhe hat am späten Mittwochabend ein 19-Jähriger aus Polen genutzt, um an Bord zu gehen. Mit in den Containerwagen nahm der „blinde Passagier“ auch sein Fahrrad.

Nach der Abfahrt gegen 23.50 Uhr entdeckte ein Bahnmitarbeiter den 19-Jährigen entdeckt und die Bundespolizei informiert, berichtet deren Sprecher Klaus Arend.

Der 49-jährige Lokführer nahm den ungebetenen Fahrgast nach der Ankunft im Rangierbahnhof mit in das Dienstgebäude der Deutschen Bahn. Dort wartete bereits eine Streife der Bundespolizei auf den jungen Mann.

Gegen den Polen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, sagt Bundespolizeisprecher Arend. Warum er auf den Zug geklettert war, wollte der 19-Jährige nicht sagen. (rud)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.