Opfer in Wade gestochen

Mann nach drei Raubversuchen in Kassel festgenommen

Das Bild zeigt einen Streifenwagen der Bundespolizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
+
Ein 29-jähriger Mann wird verdächtigt, drei Raubdelikte in Kassel begangen zu haben.

Ein 29-jähriger Mann aus Sontra wurde am Montag festgenommen. Er wird verdächtigt, innerhalb weniger Stunden drei Raubdelikte in Kassel begangen zu haben.

Kassel - Es wird noch geprüft, ob Gründe für die Untersuchungshaft vorliegen und der Mann, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, einem Haftrichter vorgeführt werden soll. Das erste Raubdelikt ereignete sich am Montag gegen 7 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Bettenhausen. Ein Mann hatte dort in einer Wohnung auf den 43-jährigen Bewohner eingeschlagen und von diesem Drogen und Geld gefordert, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Darüber hinaus versetzte der Räuber, bei dem es sich laut Zeugen um den 29-Jährigen gehandelt haben soll, dem 43-Jährigen mit einem Messer einen Stich in die Wade, wodurch dieser verletzt wurde. Der Täter war anschließend vom Tatort ohne Beute geflüchtet.

Gegen 8 Uhr sei es dann an der Bushaltestelle Mauerstraße in der Innenstadt zu einem versuchten Straßenraub auf einen 14-jährigen Schüler gekommen. Ein zunächst unbekannter Täter hatte den Jungen verbal mit dem Tode bedroht und Wertsachen von ihm gefordert. Dem verängstigten Schüler gelang jedoch die Flucht, woraufhin er sich in der Schule sofort einem Lehrer anvertraute. Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen hätten auch hier einen Tatverdacht gegen den bereits gesuchten 29-Jährigen ergeben.

Der Mann habe schließlich festgenommen werden können, nachdem er gegen 11 Uhr am Lutherplatz einem 57-Jährigen aus Kassel offenbar die Geldbörse aus der Hosentasche gestohlen hatte. Das Opfer hatte den Diebstahl sofort gemerkt und den Täter angesprochen, woraufhin dieser ihn schubste und flüchtete. Ein Zeuge habe die Verfolgung des Täters aufgenommen, den eine Gruppe junger Männer schließlich in der Mauerstraße gestellt und bis zum Eintreffen der ersten Polizeistreife festgehalten habe.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.