Mutmaßliches Opfer war alkoholisiert

Mann schildert Angriff einer Gruppe vor Kasseler Orangerie - Zeugen gesucht

Kassel. Ein 24-Jähriger Mann gibt an, vor der Kasseler Orangerie von einer Gruppe angegriffen worden zu sein, er konnte allerdings keine konkreten Angaben machen. 

Am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr wurde die Polizei zur Gustav-Mahler-Treppe in Kassel gerufen: Ein stark mit Erde beschmutzter Mann war sichtlich aufgelöst und gab an, mehrere Personen hätten ihn zusammengeschlagen. 

Der 24-Jährige stand währenddessen unter Alkoholeinfluss. Gegenüber den Beamten konnte er keine konkreten Angaben zum Vorfall mehr machen, Zeugen gab es ebenfalls nicht. 

Sichtliche Verletzungen hatte der Mann nicht davongetragen. Allerdings trug er keine Oberbekleidung und war stark mit Erde beschmutzt. Er berichtete, etwa zehn Personen hätten ihn geschlagen und getreten. Einer von ihnen soll dunkelhäutig gewesen sein, ein schwarzes Basecap, eine schwarze Hose und ein braunes Oberteil getragen haben. Eine Personengruppe, die mit der Tat in Zusammenhang gebracht werden könnte, wurde nicht in der Umgebung des Tatorts gefunden. 

Vorsorglich wurde das mutmaßliche Opfer ins Krankenhaus gebracht. 

Ermittelt wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich unter 0561 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.