Mann schlug Scheibe an Haltestelle ein

Kassel. Wegen Sachbeschädigung an einer Straßenbahnhaltestelle muss sich ein 23-jähriger Mann aus Kassel verantworten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatte der 23-Jährige am Freitagmorgen gegen 4.20 Uhr mit einer Bierflasche eine Glasscheibe an der Haltestelle an der Forstfeldstraße eingeschlagen. Dabei richtete er einen Schaden von rund 500 Euro an.

Ein Zeuge war mit dem 23-Jährigen und einem 33-jährigen Begleiter des Tatverdächtigen an der Haltestelle aus der Straßenbahn gestiegen. Dort hatte der 18-jährige Zeuge beobachtet, wie der 23-Jährige die Scheibe mit einer Bierflasche zertrümmerte. Er alarmierte die Polizei und verfolgte die beiden Männer mit gebührendem Abstand. Über Handy informierte er die Streifenwagenbesatzungen der Polizei, die den 23-Jährigen kurze Zeit später festnahmen.

Schnittverletzungen

Der Mann habe immer noch die leere Bierflasche dabei und Schnittverletzungen an der Hand gehabt. Sein Begleiter sei offenbar nicht unmittelbar an der Tat beteiligt gewesen.

Beide Männer standen mit über 1 Promille erheblich unter Alkoholeinwirkung. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.