35-Jähriger wollte sich Festnahme entziehen

Weil er verhaftet werden sollte: Mann sprang aus Fenster

Kassel. Weil er sich offenbar seiner Festnahme entziehen wollte, ist ein 35-jähriger Mann vergangenen Freitag in Waldau aus einem Fenster im zweiten Stock gesprungen. Dabei wurde er schwer verletzt.

Auf Anfrage der HNA erklärte Polizeisprecher Thomas Kostka, dass gegen den Mann vier Haftbefehle unter anderem wegen Körperverletzung und Diebstählen bestehen würden.

Um den Haftbefehl zu vollstrecken, hätten Beamte am späten Nachmittag an der Wohnung des 35-Jährigen an der Breslauer Straße geklingelt. Daraufhin sei dieser aus dem Fenster gesprungen.

Dabei habe er eine Schädel- und eine Unterschenkelfraktur erlitten. Sobald der Mann aus dem Krankenhaus entlassen würde, so Kostka, werde er dem Haftrichter vorgeführt. (use)

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.