15 Zentimeter lange Schnittwunde

Angriff in Kassel: Mann wird mit Messer schwer im Gesicht verletzt

Ein 43-jähriger Mann aus Kassel wurde am Samstagabend von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand im Gesicht verletzt.
+
Ein 43-jähriger Mann aus Kassel wurde am Samstagabend von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand im Gesicht verletzt.

Bei einer Messerattacke in Kassel wird einem Mann eine 15 Zentimeter lange Schnittwunde im Gesicht zugefügt - die Polizei ermittelt.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der 43-jähriger Mann auf einer Mauer in der Schillerstraße in Kassel (Nordstadt) gesessen, als er völlig unvermittelt von einem unbekannten Täter von hinten angegriffen worden sei. Mit welchem scharfen Gegenstand dem Opfer die Verletzungen zugefügt wurden, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise hat es sich um ein Messer gehandelt.

Anschließend sei der Unbekannte vom Tatort, der an der Schule im Bereich der Gießbergstraße liegt, geflüchtet. Die Beamten des Kommissariats 11 der Kripo ermitteln wegen schwerer Körperverletzung und suchen nach Zeugen.

Von dem Täter, der in Richtung Lutherplatz geflüchtet war, liegt lediglich eine vage Beschreibung vor: Es soll sich um einen Mann gehandelt haben, der bis auf eine weiße Jacke dunkel gekleidet war.

Der 43-Jährige wurde zur Behandlung der Schnittwunde in ein Krankenhaus gebracht. Bislang sei noch nicht bekannt, ob der Mann aus Kassel durch die Verletzung bleibende Narben im Gesicht behält, so die Polizeisprecherin. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.