Vandalismus

Mann wirft großen Stein in Jobcenter

5000 Euro Schaden: Ein Mann warf am Dienstag einen großen Stein gegen die Scheiben des Jobcenters in der Lewinskistraße in der Kasseler Nordstadt. Foto: Jobcenter (nh)

Kassel – Ob er aus Wut oder Frust gehandelt hat, ist nicht bekannt. Ein unbekannter Mann mit Halbglatze wurde am Dienstagnachmittag um 16.15 Uhr von einem Mitarbeiter des Jobcenters in der Lewinskistraße (Nordstadt) dabei beobachtet, wie er einen großen Stein in vier Scheiben des Eingangsbereichs warf.

Das Jobcenter sei zu diesem Zeitpunkt geschlossen gewesen, so Polizeisprecher Matthias Mänz.

Der Steinewerfer sei anschließend in Richtung Wolfhager Straße geflüchtet. Der Mitarbeiter habe umgehend die Polizei gerufen, die habe den Täter aber nicht mehr schnappen können. Der Schaden wird mit 5000 Euro beziffert.

Beschreibung: Der Täter ist etwa 50 bis 55 Jahre alt, 1,75 Meter groß, normale Statur, Halbglatze, er trug eine hellgraue Jacke und eine blaue Jeans.

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.