Schwedisch-deutscher Investor Triton übernimmt

Schmidt'sche Heißdampf ist verkauft

Kassel/Mannheim. Das Kasseler Traditionsunternehmen Schmidt'sche Heißdampf an der Ellenbacher Straße in Bettenhausen, das seit 25 Jahren zum Alstom-Konzern gehört und als Alstom Power Recovery Energy (APRE) firmiert, wird vom schwedisch-deutschen Investor Triton übernommen.

Das teilte Alstom Deutschland gestern mit. Der Verkauf ist Teil eines 730-Mio.-Euro-Geschäfts. Betroffen sind weltweit 1500 Mitarbeiter, davon 430 in Deutschland und davon wiederum 240 in Kassel. Welche Auswirkungen die Veräußerung auf die Jobs hat, ist noch unklar.

Triton ist ein weltweit agierender Investor mit derzeit 25 Beteiligungen insbesondere bei mittelständischen Anlagenbauern, Konsumgüterherstellern und industriellen Dienstleistern. Der Umsatz der Triton-Gesellschaften liegt bei 13 Mrd. Euro. Sie beschäftigen 55 000 Menschen. Hinter Triton stecken vor allem skandinavische, aber auch deutsche und US-amerikanische Investoren, darunter Banken, Versicherungen, Pensionsfonds und private Geldgeber.

APRE stellt in Kassel vor allem sogenannte Spaltgaskühler her. Sie sind die Herzstücke einer jeden (petro)chemischen Anlage. Sind sie defekt, steht das gesamte Werk still. Der Geschäftsbereich gilt als hochprofitabel. (jop)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.