Marken-Werkstätten sind teuer ... und die Erde ist eine Scheibe.

Warum Inspektionen so wichtig sind

Jürgen Klein, Geschäftsführer und Serviceleiter im Autohaus Klein in Fuldatal, über die Serviceleistung und den besonderen Service im Autohaus Klein

Herr Klein, warum sollte man an seinem Fahrzeug regelmäßig Inspektionen durchführen lassen? 

Regelmäßige Inspektionen sorgen zunächst für die notwendige Fahrzeugsicherheit. Außerdem kann der fachmännische Blick des Serviceberaters frühzeitig größere oder sich andeutende Mängel erkennen. Und das schont auf lange Sicht den Geldbeutel. Ein späterer Verkauf des Fahrzeuges mit einem lückenlosen Serviceheft sorgt zudem für einen besseren Verkaufspreis. Und nicht zu vergessen, wird durch die regelmäßig durchgeführten Inspektionen die Herstellergarantie aufrecht erhalten.

Muss man diesen Service in einer Markenwerkstatt durchführen lassen? 

Nein, das ist nicht zwingend notwendig. Die Herstellergarantie gilt auch bei sachgemäßer Durchführung nach den Vorgaben des Herstellers bei Inspektionen durch freie Werkstätten. Aber es gibt weitere und wichtige Gründe, warum sich eine Inspektion bei uns für die Kunden besonders lohnt.

Welche Gründe sind das genau? 

Ein ganz wichtiger Grund ist, dass mit einer durchgeführten Inspektion eine sogenannte Mobilitätsgarantie verbunden ist. Das gilt für alle von uns vertretenden Marken. Die Leistungen reichen von kostenlosem Abschleppen oder Pannenhilfe bei Unfall oder Panne, über einen kostenfreien Ersatzwagen bis hin zur Übernahme notwendiger Hotelkosten oder Rücktransport aus dem Ausland. Das gilt nicht nur bei Neuwagen, sondern auch für Gebrauchtfahrzeuge, selbst dann, wenn der Vorbesitzer nicht alle Serviceintervalle durchgeführt hatte. Wir bieten unseren Kunden zusätzlich einen weiteren, vorteilhaften Service, nämlich unsere Autohaus-Klein-Kulanz.

Was bedeutet diese Autohaus Klein-Kulanz für den Kunden genau? 

Auch nach Ablauf der Herstellergarantie lassen wir unsere Kunden bei unvorhergesehenen Reparaturen nicht im Stich. Hier besteht die Möglichkeit der Gewährung unserer Autohaus-Klein-Kulanz, sofern das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt nicht älter als 7 Jahre ist und alle Inspektionen und Services in einer Marken-Werkstatt durchgeführt worden. Das unterscheidet uns in besonderer Weise von den Inspektionen einer freien Werkstatt. Da geht der Kunde leer aus.

Lohnt sich eine Inspektion oder Verschleißreparatur bei älteren Fahrzeugen überhaupt noch? 

Sicherlich stellt sich diese Frage vielen Fahrzeugbesitzern, die ein älteres Fahrzeug fahren. Wir haben uns diese Frage schon vor über 15 Jahren gestellt. Als Antwort auf diese Frage bieten wir seit dem 20 % Nachlass auf viele Verschleißteile für Fahrzeuge, die älter als 5 Jahre sind. Das gilt für unsere Kunden der Marken Audi, Seat und Škoda. Bei Volkswagen gilt diese Regelung schon ab dem 5. Jahr, also wenn das Fahrzeug älter als 4 Jahre ist.

Ihre Kunden können eine Kundenkarte bei Ihnen erhalten. Welcher Vorteil bietet sich Ihren Kunden mit dieser Karte? 

Auf diese Kundenkarte erhält der Kunde auf jede bezahlte Rechnung Bonuspunkte, die sich nach Rechnungshöhe und Alter des Fahrzeuges richten, gutgeschrieben. Die gesammelten Bonuspunkte können jederzeit auf spätere Rechnungen angerechnet werden. Übrigens: Je älter das Fahrzeug, desto mehr Bonuspunkte erhält man. 

Jürgen Klein

Autohaus Herman Klein
Das Autohaus mit dem besonderen Service
Niedervellmarsche Str. 25 a
34233 Fuldatal (Ihringshausen)

Telefon: (0561) 8103 - 0
Telefax: (0561) 81 03 - 45 

Web: www.autohaus-klein.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.