Ökonomin erhält Alfred-Geradi-Preis

Marketing: Brethauer geehrt

Sarah Brethauer

Kassel. Für ihre exzellente Abschlussarbeit (Note „sehr gut“) erhält Diplom-Ökonomin Sarah Brethauer MA, Absolventin des Masterstudiengangs Kommunikationsmanagement und Dialogmarketing, den Alfred-Geradi-Gedächtnispreis. Der Preis wird jährlich vom Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) für überdurchschnittliche Nachwuchsleistungen auf dem Gebiet des Dialogmarketings verliehen.

Ihre Arbeit habe sich aufgrund des „hohen Innovationsgehalts und wegweisenden wissenschaftlichen Erkenntnisbeitrags“ bei der Jury durchgesetzt. Betreut wurde die Arbeit von Prof. H. Dieter Dalhoff, Inhaber des SVI-Stiftungslehrstuhls Kommunikations- und Medienmanagement am Dialog Marketing Competence Center (DMCC).

Unter dem Titel „Kommunikationswirkungen von Direct Mail in klassikbezogenen Wirkungsdimensionen“, behandelte Brethauer die Kommunikationswirkungen des Direktbriefs. Ihr Schwerpunkt: die Wirkungsleistungen in Werbedimensionen wie Bekanntheit, Vertrautheit, Image und Marken-Präferenz. Herausragend sei die Entwicklung eines ganzheitlichen Wirkungsmodells für den Direktbrief – vom Zeitpunkt des Kontakts bis zur Auslösung einer Reaktion beim Empfänger. (abe) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.