Maskierte Täter flüchteten aus Spielothek

Mitte. Zwei maskierte Männer haben in der Nacht zum Montag versucht, eine Spielothek an der Friedrich-Ebert-Straße/Ecke Jordanstraße zu überfallen. Als ein Täter den Kassierer mit Fußtritten attackieren wollte, setzte sich dieser zur Wehr, woraufhin die beiden Räuber ohne Beute aus der Spielothek flüchteten.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll betraten die Täter um 1.25 Uhr die Spielothek, die noch geöffnet hatte, über den Hintereingang der Jordanstraße, der Haupteingang befindet sich auf der Friedrich-Ebert-Straße gegenüber der Straßenbahnhaltestelle „Ständeplatz“. Einer der beiden Täter sei sofort auf den 48-jährigen Angestellten aus Kassel gestürmt, der sich hinter der Theke im Bereich der Kasse aufhielt. Dort versuchte ihn der Räuber zu treten, der Kassierer setzte sich aber zur Wehr. Dadurch habe er die Täter ohne Beute in die Flucht schlagen.

Komplize im Hintergrund

Während der eine Räuber den Angriff gestartet habe, habe sich der Mittäter im Hintergrund aufgehalten. Er soll einen „schusswaffenartigen Gegenstand“ gehalten haben. Drei Kunden, die sich noch in der Spielothek in einem zum Kassenbereich abgewandten Bereich aufhielten, hatten von dem Überfall nichts mitbekommen. Die Täter flüchteten durch den Hinterausgang in Richtung Weißenburgstraße. Dabei verloren sie offenbar einen schwarzen Stoffturnbeutel mit weißer Aufschrift „Adidas“ und weißem Adidas-Logo.

Beschreibung: Der Angreifer ist 30 bis 32 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, kräftige, durchtrainierte Statur, er trug eine schwarz-graue Adidas- Jogginghose mit weißen Streifen, ein braunes Langarmshirt sowie weißen Turnschuhen bekleidet. Der 30- bis 32-jährige Mittäter ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, kräftige, sportliche Statur. Er trug eine Jeans, einen blauen Kapuzenpulli mit orangefarbener Aufschrift und weiße Turnschuhe. (use)

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.