Zeugen gesucht

Maskierte Täter überfielen Touristin in der Aue

Kassel. Eine 22 Jahre alte Studentin aus Lyon ist in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 1.40 Uhr in der Karlsaue von zwei Unbekannten überfallen worden. Die junge Französin blieb laut Polizei unverletzt, der Raubversuch scheiterte.

Wie die 22-Jährige noch in der Nacht gegenüber den Beamten der Ermittlungsgruppe Raub berichtete, hatte sie an einer Veranstaltung auf einem Boot auf der Fulda in Höhe der Orangerie teilgenommen, die erst gegen 1.30 Uhr beendet war.

Auf dem Nachhauseweg durch die Karlsaue in Richtung Frankfurter Straße habe sie plötzlich bemerkt, dass ihr zwei Männer folgten. Daraufhin habe sie sich umgedreht und die Männer auf Englisch angesprochen, was sie denn von ihr wollten. Die maskierten Männer wollten Geld von ihr. Als sie den Tätern deutlich machte, dass sie kein Geld dabei habe, versuchten die beiden, ihr die Handtasche zu entreißen. Aufgrund ihrer Gegenwehr misslang dies jedoch. Bei dem Raubversuch stürzte die junge Frau zu Boden, verletzte sich dabei aber nicht.

Durch die lauten Hilferufe der 22-Jährigen offenbar verunsichert, ergriffen die Täter die Flucht in Richtung Orangerie. Die ermittelnden Beamten suchen nun nach möglichen Zeugen der Tat und hoffen dabei auch auf Hinweise auf die beiden maskierten Täter, die von der jungen Frau aber aufgrund der schwachen Lichtverhältnisse und der Maskierung nur sehr grob beschrieben werden können. Beide Männer seien etwa 170 bis 180cm groß und kräftig gewesen. Sie trugen bei der Tat komplett dunkle Bekleidung und jeweils Sturmhauben.

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 – 9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.