Maskierter überfiel Tankstelle an der Weserspitze

Kassel. Ein maskierter Mann ist am frühen Mittwochmorgen gewaltsam in ein Tankstellengebäude an der Weserspitze eingedrungen und hat aus der Kasse Geld gestohlen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war der maskierte Mann gegen 4 Uhr der 23-jährigen Angestellten aufgefallen, als er an der Glasfront des Gebäudes vorbei lief. Plötzlich habe er mit einem Kantholz mehrmals gegen die verschlossene Glasschiebetür geschlagen.

Angestellte im Nebenraum

Vermutlich entgegen seiner Vorstellung, dass das Glas dabei zu Bruch gehe, machte er sich anschließend mit dem Holzstück an der Schiebetür zu schaffen. Die Angestellte rettete sich in einen Nebenraum und schloss ab. Mit dem Kantholz war es dem Räuber gelungen, die Schiebetür aufzudrücken. In dem Verkaufsraum öffnete er dann die Kasse und holte sich daraus das Geld.

Eine Zeugin, die den Vorfall von einem Wohnhaus aus beobachtet hatte, konnte der alarmierten Polizei noch weitere entscheidende Hinweise zur Flucht des Täters nennen. Demnach war der Maskierte aus dem Gebäude geflüchtet und zum Parkplatz des benachbarten Neukauf-Marktes gelaufen. Dort habe er sich auf ein Fahrrad gesetzt und sei in Richtung Ostring davon gefahren.

Beamte des Polizeireviers Mitte fanden auf dem Parkplatz das rund 1,20 Meter lange Kantholz, das der Täter dort zurückgelassen hatte. Das Kantholz wird auf DNA-Spuren untersucht.

Beschreibung: Der Räuber ist 1,70 bis 1,80 Meter groß, Gesicht schwarz vermummt, er trug eine dunkelblaue Jeans und ein schwarzes Kapuzenshirt. (use)

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.