HNA-Wahlwette: Prognose und Ergebnisse dicht beieinander

Die Masse tippte gut

Nils

Kassel. Es war ein Experiment, und die Macher sind zufrieden: Die HNA-Wahlwette in Kassel hat recht genaue Ergebnisse geliefert. Zum ersten Mal in Deutschland waren die Menschen aufgerufen worden, das Ergebnis von lokalen Wahlen vorherzusagen. Die durchschnittliche Abweichung von Prognose und Endergebnis liegt bei der Oberbürgermeisterwahl bei 1,37 Prozentpunkten, bei der Kommunalwahl bei 2,3 Prozentpunkten.

Fast 1500 Nutzer hatten den Ausgang der Kommunalwahl vorhergesagt, etwa 900 das Ergebnis der OB-Wahl. Nur bei der Quote für die Grünen im Rathaus haben die Teilnehmer sehr danebengelegen - 16,1 Prozent waren getippt worden, 24,9 Prozent waren das tatsächliche Ergebnis. „Offenbar sind die Teilnehmer der Wahlwette fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die Atomkraftdebatte keine Auswirkungen auf die Kommunalpolitik hat“, sagt Oliver Bracht, der für die statistische Auswertung der Befragung verantwortlich ist. Möglicherweise hätten auch viele frühere Nichtwähler jetzt für Grün gestimmt.

Insgesamt sei das Ergebnis aber „beeindruckend“ gewesen, sagt Bracht. Vor allem bei der OB-Wahl lag der Mittelwert aller Tipps recht eng an den tatsächlichen Ergebnissen. Wahlsieger Bertram Hilgen hatten die Tipper zwar etwas unter 50 Prozent gesehen, bei CDU-Kandidat Ernst Wegener gab es hingegen fast eine Punktlandung. „Die Wahlwette ist vom Ergebnis nicht viel schlechter als die herkömmlichen zeitintensiven telefonischen Befragungen - aber deutlich günstiger“, sagt Bracht.

Auch Nils Heine, der die Wahlwette programmiert hat, freut sich über die Treffgenauigkeit: „Das Kollektiv der Einzelnen ist zu erstaunlich genauen Prognosen in der Lage“, sagt er. Die These von der „Weisheit der vielen“ sei bestätigt worden. Die Wahlwette habe zudem den Nebeneffekt, dass sich die Tipper mit den Wahlen beschäftigt haben.

Bracht und Heine hatten vor der Wahlwette vermutet, dass die kleinen Parteien überschätzt werden. Das hat sich bestätigt - für künftige Einsätze soll ein Gewichtungsmodell entwickelt werden, um das auszugleichen.

Die Gewinner der Wahlwette werden jetzt schriftlich benachrichtigt. (hai)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.