Für Projekt "medien@schule"

Angesagte Leckereien: Schüler stellen Food-Trends in Kassel vor

+

Kassel. Mittlerweile gibt es Restaurants für jeden Geschmack. Egal ob Toast, Waffeln oder Burger – die Vielfalt ist groß. Schüler des Friedrichsgymnasiums geben für das Projekt "medien@schule" einige Tipps ab.

Grimmwald Waffel

Jeder kennt die altbewährte Waffel mit Puderzucker, heißen Kirschen oder Sahne. Doch das Gebäck wird momentan neu erfunden. Überall eröffnen neue Läden und Waffel-Cafés. Eines davon ist „Grimmwald Waffel“ in der Oberen Königsstraße. Egal ob süß oder herzhaft, mit Früchten oder mit Tomaten und Mozzarella. Jeder kann sich seine Waffel nach Belieben zusammenstellen.

Zusätzlich gibt es noch eine vielseitige Auswahl an Getränken und Eis. Das Café ist nach Vorbild der Märchen, der Gebrüder Grimm, mit sehr viel Liebe zum Detail und märchenhaftem Innendesign eingerichtet. Insgesamt macht das Café einen einladenden und freundlichen Eindruck und lässt einen in die Märchenwelt eintauchen.

Simply Toast

Das einfache Toast, das viele vom Frühstückstisch gewohnt sind, wird in der Weserstraße in Kassel auf außergewöhnliche Art und Weise aufgepeppt. Ein Weizen-, Dinkel-, oder Weizenvollkorntoast, vegetarisch oder auch mit etwas Fleisch, wird das Toast in Kombination mit einer gewählten Getränkevielfalt und passenden Beilagen serviert. Zu den herzhaften Gerichten gehören beispielsweise das „Pesto Pronto“, ein Toast mit Mozzarella, Tomaten und Pesto. Aber auch individuelle Salate stehen zur Auswahl. Beilagen können Pommes und verschiedenste Arten von Dips sein. Zu den süßen Gerichten gehört unter anderem das „NuBa-Toast“, mit Nutella und Bananen. Der Imbiss ist modern und gemütlich eingerichtet und macht Lust auf den nächsten Besuch.

Burger Boss

Man isst Burger! Die Meisten verbinden ihn sofort mit amerikanischen Fastfoodketten. Doch in Kassel gibt es einige Burgerläden, die die Vorurteile über den Burger in den Schatten stellen und sein Konzept verändern. Zum Beispiel bei „Burger Boss“ in der Hedwigstraße. Dort gibt es eine reiche Auswahl an Burgern und Beilagen. Vegetarisch, vegan oder klassisch mit Fleisch – es ist für jeden etwas dabei. Doppelcheeseburger oder Triple Beef, mit der richtigen Beilage, wie Pommes oder Twister Fries lässt sich das Essen in dem etwas dunkler, aber stylisch eingerichteten Restaurant mehr als genießen.

Burger Boss in Kassel

Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Hel bich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter
Burger Boss
 © Morina, Helbich, Rüger & Richter

Von Elona Morina, Hanna Helbich, Johanna Rüger und Vanessa Richter (Schülerinnen der Klasse 8a des Friedrichsgymnasiums) für das Projekt "medien@schule"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.