Projekt "medien@schule"

MT Melsungen: Schüler interviewen Philipp Müller

+
Vor dem Interview mit Philipp Müller waren die Schüler als VIPs bei einem Spiel der MT Melsungen.

Für das Projekt "medien@schule" haben Achtklässler der Kasseler Johann Hinrich Wichern Schule nach dem Spiel der MT Melsungen gegen den TBV Lemgo ein Interview mit dem dem Melsunger Handballer Philipp Müller geführt.

Wie sind Sie dazu gekommen Handball zu spielen?

Ich spiele Handball, weil ich schon in meine jungen Jahren in der Halle war. Meine ganze Familie spielt Handball. Es gab keine anderen Optionen.

Wie lange spielen Sie Handball? 

Mit 4 Jahren habe ich angefangen zu spielen. Und jetzt bin ich 32 Jahre alt. 

Wo liegen die speziellen Herausforderungen ihrer Position?

Ich muss sehr viel laufen. In der Abwehr spiele ich im Mittelblock. Im Angriff spiele ich die vermeintliche Königsposition. Auf dieser Position muss ich auch von weiter hinten werfen können. 

Vor dem Interview mit Philipp Müller haben sich die Schüler ein Spiel der MT Melsungen angesehen.

Was sind die Stärken und Schwächen ihres Teams? 

Wir haben eine gute Moral im Team. Wir kämpfen immer bis zum Schluss. 

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Handball aufzugeben?

Ich habe noch nicht daran gedacht Handball aufzugeben, weil ich noch jung bin und körperlich fit bin. 

Haben Sie genug Zeit für Ihre Familie?

Die Wochenenden sind meistens belegt. Aber in der Woche habe ich mehr Zeit für meine Familie.

Von Jenny Friesen

Anmerkung: 268 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und eine Snapchat-Story für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.