Schwarzes Luxus-Auto

Mehmet Gökers Sportwagen faszinierte türkische Polizisten

Polizei mit großem Interessen: Mehmet Göker zeigt zwei Streifenpolizisten seinen Sportwagen. Foto: Screenshot

Kassel. Was wie ein Polizeieinsatz vor der Firma von Mehmet Göker in der Türkei aussah, hat sich als pures Interesse von türkischen Streifenpolizisten an seinem Lamborghini entpuppt.

„Sie wollten sich nur mal mein Auto anschauen“, sagte der Ex-MEG-Chef auf HNA-Anfrage. Sonst hätte das Foto auch gar nicht in dem sozialen Netzwek veröffentlicht werden dürfen.

Lesen Sie auch:

Alles zu Mehmet Göker Regiowiki

Auf dem Bild ist Göker mit seinem schwarzen Sportwagen zu sehen. Der Motorraum des Wagens ist geöffnet. Daneben steht ein Polizeiwagen. Dazu hatte Göker, der im Eintracht Frankfurt Trikot auf dem Bild zu sehen ist, geschrieben: „Gestern vor der Firma Besuch von meinen Freunden der Polizei. Erinnerte mich an alte Kasseler Zeiten.“

Die Polizei habe ihn am Samstag einfach vor seiner Firma in Kusadasi auf den Wagen angesprochen, sagte Göker am Telefon. Das habe ihn irgendwie an Kassel erinnert. „Nur dass damals 200 Polizisten vor der Firma waren und jetzt nur zwei“, sagte er.

Neuigkeiten in Sachen Anklage am Landgericht in Kassel, gebe es aktuell nicht, sagte Göker. Vicent Ho (27), der frühere Generalbevollmächtigte des Versicherungsvermittlers, und sein früherer Vorgesetzter Göker (34) sind von der Staatsanwaltschaft Kassel bereits im April vergangenen Jahres wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Verrats von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen und Verstoßes gegen das Bundesdatenschutzgesetz angeklagt worden. Die Zulassung der Anklage ist aber noch unklar.

Das Frankfurt-Trikot habe er übrigens angehabt, weil Hessen Kassel aktuell nur in der vierten Liga spiele. Außerdem sei er schon seit seiner Kindheit Frankfurt-Fan. (mho)

Archiv-Video: Göker-Film von Klaus Stern

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.