Mehr Arbeitslose in Ferien - Agentur erwartet sinkende Quoten

Kassel. Die anhaltenden Ferien, nicht übernommene Auslerner und die Warteschleife vor Beginn des Studiums im Herbst haben die Arbeitslosenquote in Stadt und Landkreis Kassel im August erwartungsgemäß ansteigen lassen.

In der Stadt kletterte die Zahl der Erwerbslosen um 378 auf aktuell 10 259, die Quote sprang wieder über die Zehn-Prozentmarke auf 10,1 Prozent. Im Kreis fiel die Entwickliung moderater aus. Die Zahl der Arbeitslosen legte um 74 auf 6523 zu, die Quote lag mit 5,2 Prozent nur 0,1 Punkte über der des Vormonats. Im Agenturbezirk, zu dem auch der Werra-Meißner-Kreis gehört, stieg die Quote von 7,1 auf 7,3 Prozent. Die Arbeitsagentur erwartet für die kommenden Monate wieder sinkende Erwerbslosenzahlen. (red)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.