405 000 Touristen besuchten Kassel im Jahr 2010

Mehr Gäste, weniger Übernachtungen

Kassel. Die Tourismuszahlen für Kassel bleiben relativ konstant: 405 201 Gäste verzeichnete die Stadt Kassel im Jahr 2010 und damit einen leichten Zuwachs von 0,9 Prozent gegenüber 2009.

Allerdings blieben weniger Touristen über Nacht: Mit 724 046 weist die jetzt veröffentlichte Statistik für 2010 ein Minus von drei Prozent aus. Im Vorjahr wurden noch 22 000 Übernachtungsgäste mehr registriert.

„Das Wirtschaftskrisenjahr 2009 lief für Kassel auch im Bereich Tourismus entgegen dem bundesweiten Trend ausgesprochen gut“, sagt Oberbürgermeister Bertram Hilgen. Die Übernachtungszahlen für 2010 pendelten sich danach auf dem Niveau von 2008 ein. Damit sei es in drei Folgejahren gelungen, über die Übernachtungsgrenze von 700 000 zu kommen. Dies sei sonst nur in documenta-Jahren gelungen, bilanziert Hilgen.

Die Verweildauer der Gäste lag im Durchschnitt bei 1,8 Tagen (2009: 1,9 Tage). Ausländische Gäste blieben im Vergleich zum Vorjahr aber länger: 2,2 Tage (2009: 2,0). Die beliebteste Zeit für einen Kassel-Besuch ist offenbar der Herbst: Im September und Oktober lagen die Übernachtungszahlen in beiden Jahren deutlich über der 70 000er-Grenze.

Kassel positioniere sich verstärkt als Tagungsstandort, hebt Hilgen hervor. Zuwachs erwartet er 2011 mit Blick auf den Solar World Congress und die Deutsche Leichtathletik-Meisterschaft. (abe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.