Arbeiten laufen jeweils dienstags bis donnerstags

Mehr Platz für Autos am Dez - Parkflächen werden verbreitert

Doppelte Linien: Alle Parkflächen in Richtung Knorrstraße bekommen 2,50 Meter Raum – zwei Meter für das Auto, je 25 Zentimeter rechts und links. Das sind über 20 Zentimeter mehr Platz als bisher.

Kassel. Vor dem Einkaufszentrum Dez in Niederzwehren müssen Autofahrer bis übernächste Woche länger nach einem Parkplatz suchen: Auf dem Gelände werden zurzeit die Pkw-Stellplätze verbreitert.

Wegen der Arbeiten wird jeweils von Dienstag bis Donnerstag eine größere Fläche des Parkplatzgeländes abgesperrt.

Die Arbeiten laufen nur in der Wochenmitte, weil der Parkplatz dann relativ gering ausgelastet ist, sagte Center-Manager Alexandru Gavriliu. Zum Wochenendgeschäft am 20. und 21. September würden motorisierte Kunden dann überall dank breiter markierter Flächen bequemer ein- und aussteigen können. Es werde nach wie vor knapp 1400 kostenlose Stellplätze geben: Eine Reihe zusätzlicher Parkflächen rund um das Einkaufszentrum werde erschlossen und vollständig kompensieren, was durch die breiteren Markierungen verloren geht.

Lexikonwissen:

Das Dez im Regiowiki

Im vergangenen Jahr hatte ein stadtweiter Parkplatztest der HNA ergeben, dass unter anderem beim Dez die Parkflächen schmaler sind, als der ADAC empfiehlt.

2,50 Meter sollten es nach Angaben des Automobilclubs sein, auf dem Dez-Parkplatz wurden Breiten zwischen 2,25 und 2,28 Meter gemessen. Mit Autos moderner Baureihen kam man bisher nur schwer in die engen Lücken hinein und wenn, standen die Nachbarautos so dicht, dass man kaum die Türen aufbekam.

Das soll jetzt grundlegend anders werden und zwar nach "amerikanischem System", wie Martin Förster von der Markierungsfirma Cammann aus Celle vor Ort erläuterte: Er und seine Kollegen bringen seit Dienstag abschnittsweise neue Markierungen auf, bei denen der einzelne Stellplatz beidseitig durch doppelte weiße Linien abgegrenzt ist: Für das Auto selbst sind zwei Meter Platz in der Breite, rechts und links zwischen den Doppelstreifen kommen je 25 Zentimeter hinzu.

Zuerst müssen die alten, engen Streifen weg: Die Markierungsarbeiter, im Bild von links Manuel Schardin, Martin Förster und Eder da Silva Amaral, nehmen sich jeweils ein größeres Teilstück des Dez-Parkplatzes vor. Fotos:  Malmus

"Damit sind wir meines Wissens die Ersten in Kassel", sagt Dez-Manager Gavriliu. Durch die neuen Markierungen würden die Autos mit präziserem Seitenabstand geparkt, fürs Ein- und Aussteigen sei jeweils ein bestimmter Freiraum definiert. Alle Parkflächen auf dem Hauptparkplatz zur Knorrstraße hin sollen so in den nächsten zwei Wochen auf 2,50 Meter verbreitert werden. Auf der Rückseite, wo die Flächen bereits etwa 2,50 Meter breit sind, würden im Zuge der Arbeiten nur die bestehenden weißen Linien erneuert.

Weil bei der Aktion ein neuartiger, besonders schnell trocknender Farbbelag verwendet werde, könnten frisch markierte Abschnitte bereits nach zweieinhalb Stunden wieder zum Parken genutzt werden, sagt Gavriliu. Damit für die Dauer der Arbeiten möglichst viel Raum für Kunden-Autos freigehalten wird, seien die Dez-Mitarbeiter gebeten worden, vorerst einen geschotterten Sonderparkplatz in der Nähe zu nutzen. Von insgesamt 850 Beschäftigten im Dez kommt laut Gavriliu etwa die Hälfte mit dem Auto, rund 200 davon seien pro Schicht gleichzeitig da.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.