Mehr Service für Kasseler: Bürgerbüro jetzt in neuen Räumen

+
Der Empfangsbereich des neuen Bürgerbüros: Verena Nowak (rechts) beantwortet die Fragen von Hermela Melaku. Links im Bild: Bürgermeister Jürgen Kaiser. Foto: Schachtschneider

Kassel. Knapp ein Jahr haben die Umbauarbeiten gedauert, seit Montag hat das neue Bürgerbüro im Kasseler Rathaus nun geöffnet. Es ist größer und moderner als zuvor und soll vor allem eins bieten: mehr Service für die Bürger.

Im Rathausflügel an der Fünffensterstraße kümmern sich insgesamt 28 Mitarbeiter um die Angelegenheiten der Kasseler.

„Für die Stadt ist das ein deutlicher Qualitätssprung“, sagte Bürgermeister Jürgen Kaiser als zuständiger Dezernent. Statt bisher an elf werden die Bürger nun an 14 Arbeitsplätzen bedient. Als zentrale Anlaufstelle wurde ein Informationsschalter mit vier Plätzen eingerichtet, an dem die Bürger direkt Fragen zu ihrem Anliegen klären können, bevor lange Wartezeiten entstehen. Außerdem können nun auch Termine über das Internet vereinbart werden. „Durch all diese Maßnahmen soll die Wartezeit möglichst auf null reduziert werden“, sagte Kaiser und zeigte sich optimistisch.

Öffnungszeiten und Kontakt 

Das Bürgerbüro, Obere Königsstr. 8, hat an sechs Tagen pro Woche insgesamt 39 Stunden geöffnet: montags 8 bis 16 Uhr, dienstags 8 bis 12.30 Uhr, mittwochs 8 bis 18 Uhr (nur mit Terminvereinbarung), donnerstags 8 bis 16 Uhr, freitags 7 bis 12.30 Uhr, samstags 9 bis 12 Uhr (nur mit Terminvereinbarung).

Kontakt: Tel. 1 15 (Servicecenter)
oder 05 61/78 77 87
E-Mail:
buergerbuero-mitte@stadt-kassel.de
Internet: www.stadt-kassel.de

Ab sofort werden auch die Dienstleistungen der Ausländerbehörde im Bürgerbüro angeboten. Dadurch werde sich der tägliche Kundenkontakt von derzeit etwa 350 auf etwa 550 Personen erhöhen, schätzte der Leiter des Bürgeramtes, Uwe Fricke. Statt wie bisher an der Kurt-Schumacher-Straße können ausländische Mitbürger sich nun in allen Angelegenheiten ans Bürgerbüro wenden.

Nach und nach sollen im Bürgerbüro weitere Angebote der Stadt gebündelt werden. Bis Sommer 2015 sind im hinteren Bereich des Rathausflügels zwei weitere Bauabschnitte geplant, denn künftig wird es keine Außenstellen in den Stadtteilen mehr geben.

Bisher hat die Stadt 750 000 Euro in das neue Bürgerbüro investiert. 1,5 Millionen Euro wird der denkmalgerechte Umbau aller Räume kosten, in denen früher die Hausdruckerei und Kassel Marketing untergebracht waren.

Jeden Tag sind unsere Live-Reporter unterwegs, um aktuelle Nachrichten für Sie zu sammeln. Diese werden sofort auf www.kassel-live.de online gestellt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.