Online-Umfrage

Mehrheit für Spohr-Akademie

Kassel. Der Komponist Louis Spohr ( 1784-1859) soll zum Namenspatron der Kasseler Musikakademie werden, wenn es nach den HNA-Lesern im Internet und auf Facebook geht.

Bei einer nicht repräsentativen Umfrage hat sich eine große Mehrheit von 61 Prozent dafür ausgesprochen, dass die Akademie künftig den Namen Spohrs tragen soll. Laut einer Initiative des städtischen Kulturausschusses soll die musikalische Ausbildungsstätte nach einem Komponisten benannt werden, der in Kassel wirkte.

Die weitaus meisten der 231 Abstimmungsteilnehmer würden es für angemessen halten, dass die Akademie nach Spohr benannt wird. Der Komponist, Geiger und Dirigent war im 19. Jahrhundert jahrzehntelang Hofkapellmeister in Kassel und hat hier auch große Teile seines musikalischen Werkes geschaffen. Ein Denkmal auf dem Opernplatz, eine Kasseler Stiftung und ein Museum im Südflügel des Kulturbahnhofs würdigen Spohrs Bedeutung für den Musikstandort Kassel.

Zur Abstimmung standen weiterhin zwei Musiker, deren Namen ebenfalls eng mit Kassel verbunden sind: • Für Gustav Mahler (1860-1911) sprachen sich 27,3 Prozent der Umfrageteilnehmer aus. Mahler war von 1883 bis ’85 Kapellmeister am Kasseler Hoftheater und trat während seiner recht kurzen Schaffensphase in der Stadt kompositorisch mit seinen „Liedern eines fahrenden Gesellen“ in Erscheinung. •  Heinrich Schütz (1585-1672) wäre nach Ansicht von 11,7 Prozent der Teilnehmer der geeignetste Namenspatron für die Musikakademie. Der frühbarocke Komponist und protestantische Kirchenmusiker wurde um 1600 am Kasseler Mauritianum ausgebildet, das sich im heutigen Renthof an der Brüderkirche befand.

Mehrere Kasseler Initiativen haben den bald frei werdenden Gebäudekomplex als künftigen Standort für die Musikakademie ins Gespräch gebracht. Ob sich die historischen Räume dafür eignen, ist allerdings noch nicht geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.