Prüfung durch Spitzenkoch

Mensa im Test: So gut schmeckt das Essen an der Uni Kassel

+
Jetzt geht’s los: Spitzenkoch Eduard Jaisler mit den für den Test ausgewählten Speisen. Besonders gut hat ihm der Weichweizen mit den Zucchini geschmeckt. Schlechte Noten gab es für den Wackelpudding.

Kassel. Satt und günstig: Mehr erwarteten Studenten früher nicht von ihrer Mensa. Inzwischen hat sich kulinarisch aber viel getan. Wir stellten mit dem Kasseler Spitzenkoch Eduard Jaisler vom Restaurant Park Schönfeld die Zentralmensa auf den Prüfstand. Mit überraschendem Ergebnis.

Lesen Sie auch:

- Kassel hat die drittbeste Mensa Deutschlands

- Veganes Essen in Kasseler Mensa gefordert

In der Zentralmensa werden täglich 3000 bis 4000 Menschen verpflegt. In diesen Dimensionen kocht Eduard Jaisler, der schon für Spitzenrestaurants in London, Berlin und Moskau gearbeitet hat, nicht. Deshalb hat unser Tester bei seiner Bewertung berücksichtigt, dass es sich um Speisen einer Großküche handelt, deren Produkte günstig eingekauft werden müssen. Dafür hat die Kasseler Zentralmensa einen äußerst guten Eindruck bei dem 31-jährigen Gourmet hinterlassen.

Aber er machte auch einige Schwachstellen aus. Bewertet wurden Optik, Geschmack, Qualität der Ware und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders letzteres hält Jaisler für unschlagbar. Für die zwei Hauptgerichte und alle sechs Beilagen (zwei waren inklusive) zahlen Studenten 7,70 Euro und Gäste 11,90 Euro.

Das Studentenwerk konnte sich in den vergangenen Jahren schon mehrfach über Anerkennung für seine Mensen freuen. So wurde etwa das Bistro K10 am Campus Holländischer Platz schon drei Mal unter die besten drei Mensen beim bundesweiten „Mensa des Jahres“-Wettbewerb des Magazins Unicum gewählt.

Fotos: So schmeckten die getesteten Speisen

Mensa-Essen an der Uni Kassel im HNA-Test

Auf einer Skala von 1 bis 10 sollte Eduard Jaisler das Essen insgesamt bewerten. Dabei hat der Koch nach folgenden Kategorien unterschieden.

Geschmack: 7

Optik: 6

Qualität der Produkte: 6

Preis-Leistung: 10

Atmosphäre in der Mensa: 9

Video: Unser Mensa-Test des Spitzenkochs

Unser Koch-Tester Eduard Jaisler

Eduard Jaisler (31) wurde in Kasachstan geboren. Seine Familie zog 1997 nach Kassel, wo er im Restaurant „Gutshof“ seine Kochausbildung machte. Es folgten Stationen unter anderem im Hotel Adlon Kempinski Berlin, im Hotel Baltschug Kempinski Moskau und im „Les Trois Rois“ in Basel. Seit 2012 leitet er das Restaurant Park Schönfeld mit seiner Partnerin. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.