Den Menschen zur Seite stehen

+
Stehen den Menschen zur Seite: Die Bestatter Marco Jandke (links) und Stephan Grosch haben im Ahornweg 2 das Bestattungsinstitut Grosch & Jandke gegründet.

Im Stadtteil Bettenhausen eröffnete Anfang Oktober ein neues Bestattungsinstitut. Stephan Grosch und Marco Jandke von Grosch & Jandke Bestattungen im Ahornweg 2 sind ab sofort rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zu erreichen.

„Wir stehen den Menschen in ihren schweren Stunden als seriöser Partner bei allen Dienstleistungen, die mit dem letzten Abschied verbunden sind, zur Seite“, sagen die beiden Inhaber. „Der Tod eines Menschen kommt häufig sehr überraschend und meistens viel zu früh. Dank unserer jahrelangen Erfahrung im Bestattungsgewerbe und unserer hohen Fachkompetenz wissen wir, was im Trauerfall zu tun ist. Wir helfen mit Verständnis und Feingefühl. Dabei entlasten und unterstützen wir die Angehörigen mit Engagement und Überblick und geben ihnen den Raum für ihre Trauer.“

Download

PDF der Sonderseite Pro Bettenhausen

Grosch & Jandke Bestattungen bieten alle Bestattungsformen an. Das Bettenhäuser Bestattungsinstitut regelt alle Formalitäten und organisiert auf Wunsch auch die Trauerfeier. Neben einer kompetenten und pietätvollen Betreuung im Trauerfall bieten die beiden Bestatter auch eine transparente und individuelle Beratung als Vorsorge an. (zkr)

Kontakt: Tel. 05 61 / 31 65 15 00
www.grosch-jandke-bestattungen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.