Mercedes: Keine Abbaupläne für Niederlassungen

Kassel/Göttingen. Von den Überlegungen des Autobauers Mercedes, einige Handelsniederlassungen in Deutschland zu schließen, ist die Niederlassung Kassel / Göttingen nicht betroffen.

„Es gibt derzeit keine solchen Planungen“, sagte eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage der HNA. An den konzerneigenen Standorten in Nordhessen und Südniedersachsen sind 500 Mitarbeiter beschäftigt.

Mercedes hat in Deutschland 34 Niederlassungen mit 139 Standorten. Vertriebschef Harald Schuff hatte nach Medienberichten angekündigt, dass über eine Ausdünnung dieses Netzes nachgedacht werde. Wegen höherer Kosten im Vergleich zu Vertragshändlern gelten solche eigenen Standorte als weniger profitabel.

Nach Angaben der Sprecherin soll bundesweit aber nicht mehr als eine Handvoll Standorte auf dem Prüfstand stehen, wobei es „nicht um komplette Niederlassungen“ gehe. (asz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.