Gelungene Eröffnung

+
Lichttunnel: Futuristisch wirkt dieses Objekt in der Gartenhalle.

Viele Besucher kamen bei herrlichem Wetter

Eine unglaubliche Vielfalt verteilt auf 13 Hallen erwartet die Besucher, die seit Samstag in großer Zahl zur 30. Frühjahrs-Ausstellung kommen. Am vergangenen Wochenende waren es bereits 42 000 Besucher. Nach der offiziellen Eröffnung, moderiert durch Eberhardt Welther vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, konnte man sich von der Blumenpracht gefangennehmen lassen und sich schon auf den nahenden Frühling einstimmen.

Experimentelles

Auch die Frühjahrs-Aussstellung steht dieses Jahr im Zeichen des documenta-Jahres und zeigt sich in den Hallen 10 und 11 sehr experimetierfreudig. Ein ausgefallenes Erlebnis bietet der Klangtunnel, in dem Schüler der Willy-Brandt-Schule, allesamt Auszubildende des Floristenhandwerks, interessante Modelle zu verschiedenen Themen aufgestellt haben. Beim Gang durch den Tunnel werden die Besucher mit entspannenden Geräuschen berieselt und gelangen am Ende des Tunnels auf eine Künstlerinsel, auf der es spannende Arbeiten zu bestaunen gibt.

Ausstellung läuft noch bis Sonntag, 4. März

Neben dem künstlerischen Angebot bietet die Frühjahrs-Ausstellung noch bis nächsten Sonntag jede Menge Informationen zu den Bereichen erneuerbare Energien, Wohnen und Freizeit. Das gastronomische Angebot verführt dabei mit Gerichten von der Schweinshaxe bis hin zum Kartoffelpuffer oder zur Ahlen Wurscht. Und damit es auch den Kindern nicht langweilig wird, gibt es neben Zauber- und Kindergarten auch Beete, auf denen Kinder selbstständig gärtnern können.

(nh)

Sonderseite Frühjahrsausstellung 2012

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.