50-Jähriger verletzt 34-Jährige lebensgefährlich

Messerattacke auf offener Straße: 20-Jähriger schützte verletzte Frauen

Kassel. Messerattacke in Niederzwehren: Ein 50-Jähriger hat am Mittwochabend zwei 34 und 49 Jahre alte Frauen auf offener Straße mit einem Küchenmesser angegriffen und dabei die jüngere Frau lebensgefährlich verletzt.

Die 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner ist es einem 20-jährigen Fuldabrücker zu verdanken, dass der Tatverdächtige festgenommen werden konnte. Der 50-Jährige wurde dabei ebenfalls verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Er schweigt zu seinem Motiv. Im Laufe des heutigen Tages soll er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt werden.

Der Angriff hatte sich gegen 22 Uhr ereignet: Die beiden Frauen waren auf dem Gehweg an der Frankfurter Straße unterwegs. Wie die 49-Jährige später berichtete, griff der ihnen Unbekannte sie und die 34-Jährige mit dem Messer völlig unvermittelt und grundlos an. Der 20-jährige Zeuge hatte die Attacke aus dem Auto heraus bemerkt und Hilfeschreie gehört. Er stoppte seinen Wagen, um den Frauen zu helfen - mit der Folge, dass der 50-Jährige auch ihn ins Visier nahm. Der junge Mann setzte sich zur Wehr und kümmerte sich um die Schwerverletzte. Weitere Passanten hielten den Tatverdächtigen fest, bis die Polizei eintraf. Sie ermittelt nun wegen eines Tötungsdelikts.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.